Juli 25, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Wie sich Farbe auf Kate Middletons Gesundheit auswirkte

Wie sich Farbe auf Kate Middletons Gesundheit auswirkte

Royal-Fans waren begeistert, als Kate Middleton dieses Jahr bei „Trooping the Colour“ dabei war – in voller Länge als Eliza Doolittle Meine schöne Dame Logos, nicht weniger. Aber es macht zwar immer Spaß, die Prinzessin von Wales mit einem Lächeln im Gesicht zu sehen und Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, sagte Royal-Expertin Katie Nicholl. Unterhaltung heute Abend Dass es Momente während der Feierlichkeiten gab, die zeigten, dass Kate nicht mehr so ​​„stark“ war wie vor ihrer Krebsdiagnose.

Nicole erklärte zunächst, wie viel Planung nötig war, damit Kate an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Sie bemerkte, dass Kate immer die Fähigkeit gehabt habe, anmutig und mühelos auszusehen, aber dieses Wochenende herrschte unterschwellig eine „frenetische“ Stimmung.

„Die Prinzessin hat eine Art Schwanencharakter – sie gleitet auf der Oberfläche – aber unter Wasser paddelt sie meiner Meinung nach oft ziemlich hektisch“, sagte Nicholl. „Ich kann mir nur vorstellen, dass für das Spiel am Samstag viel Vorbereitung, Zeit, Mühe und Energie aufgewendet wurde.“

Max Mumby/Indigo/Getty Images


Nicholl sprach über einen bestimmten Moment, bei dem ein leichter Riss in Kates Fassade zu sehen war, und wies darauf hin, dass die Prinzessin während der Veranstaltung einen wohlverdienten Platz einnahm.

„Sie ist schon lange auf den Beinen“, fuhr Nicole fort. „Es gab einen Moment, in dem sie sich die Show ansah … und ihr wurde ein Sitzplatz angeboten, den sie dankbar annahm. Dies ist nur eine Anerkennung dafür, dass sie nicht mehr so ​​stark und nicht so fit ist wie vor ihrem Einstieg.“ Feld.“ „Diese Behandlung.“

Der königliche Insider bemerkte, dass Kates schwarz-weißes Outfit ein Bild der Perfektion sei und sagte: „Wenn Sie nicht gewusst hätten, dass sie sich einer Krebsbehandlung unterzieht, hätten Sie es nie erraten.“ Obwohl alles reibungslos zu verlaufen schien, fügte sie hinzu, dass zweifellos ein enormer Druck auf Kate und die königliche Familie lastete, die wussten, dass jedes Detail ihres Aussehens genau unter die Lupe genommen würde.

Max Mumby/Indigo/Getty Images


„Ich denke, an einem Tag wie Samstag, an dem man weiß, dass die Augen der Welt auf einen gerichtet sind, wird es eine Menge Kontrolle geben, die ihren Tribut fordert“, sagte Nicole. „Ich denke, wir können uns wahrscheinlich vorstellen, dass sie wahrscheinlich eine lange Pause hatte und es danach verdient hat. Ich glaube nicht, dass wir damit rechnen können, sie für eine Weile in der Öffentlichkeit zu sehen. Das wird einige Heilung erfordern.“

Zum Abschluss klatschte Nicole allen Kritikern zurück, die behaupteten, Kate sei gegen ihren Willen gegangen und das Unternehmen wolle, dass sie ihr Gesicht zeigt, um den Gerüchten und Verschwörungen ein Ende zu setzen. Nicole besteht darauf, dass niemand Kate dazu zwingen kann, etwas zu tun, was sie nicht will, und dass die Entscheidung, bei Trooping the Colour aufzutreten, bei ihr lag. Natürlich unterstützte ihre Familie die Entscheidung, und der Rest ist Geschichte.

„Es gab von niemandem Druck auf sie. Sie wollte es unbedingt tun“, erklärte Nicole. „Sie hatte in ihrer Behandlung einen Wendepunkt erreicht … und als sie diesen Wendepunkt erreichte, wurde mir gesagt, dass Tropping ihr Ziel sei. Sie hatte die Zustimmung ihres Ärzteteams. Sie sprach mit ihrem Schwiegervater darüber.“ Das Publikum und Prinz William unterstützten uns voll und ganz.“

Siehe auch  „Star Wars“-Serie „The Acolyte“ ernennt Amandla Stenberg zur Hauptrolle