Dezember 4, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Musk schließt Twitter-Deal ab und feuert CEOs: Live-Updates

Mr. Musk has said that he wants to make Twitter a more freewheeling place for all types of commentary

Nach Monaten voller Unsinn, Klagen, verbaler Verleumdung und fast am Ende eines vollständigen Prozesses, Elon Musk Jetzt besitzt er Twitter.

Drei mit der Situation vertraute Personen sagten, Musk habe am Donnerstagabend seinen 44-Milliarden-Dollar-Deal zum Kauf des Social-Media-Dienstes abgeschlossen. Er hat auch begonnen, das Haus zu putzen, da mindestens vier der Top-Manager von Twitter – darunter der CEO und der CFO – am Donnerstag gefeuert wurden. Mr. Musk traf am Mittwoch in der Twitter-Zentrale in San Francisco ein und traf sich mit Ingenieuren und Werbefachleuten.

Dem Abschluss des Deals folgten monatelange Dramen und Rechtliche Herausforderungen wie Herr Musk Änderte seine Meinung Über den Kauf des Unternehmens bringt es Twitter auf einen unsicheren Weg. Herr Musk, der sich selbst als „Absolut der Meinungsfreiheit“ bezeichnete, sagte, er wolle die Social-Media-Plattform zu einem freieren Ort für alle Arten von Kommentaren machen und das würde er tun.Permanente Sperre rückgängig machenDer frühere Präsident Donald J. Trump ist außer Dienst.

Mr. Musks offener Ansatz, auf Twitter zu sprechen, könnte langjährige Probleme mit giftigen Inhalten und Desinformation verschärfen und politische Debatten auf der ganzen Welt beeinflussen. Frühe Tests werden in wenigen Tagen stattfinden, wenn Brasilien seinen Präsidenten wählt und die amerikanischen Wähler am 8. November zur Wahl gehen. Zwischenwahlen. Twitter sagte, es würde irreführende Behauptungen über Abstimmungs- und Wahlergebnisse verbieten, aber das war, bevor Mr. Musk sie hatte.

„Es könnte echte Konsequenzen für seine Führung geben“, sagte David Kaye, ein Rechtsprofessor an der University of California, Irvine, der mit den Vereinten Nationen in Fragen der Meinungsfreiheit zusammengearbeitet hat, über Mr. Musks Besitz von Twitter. „In dem Maße, in dem die Weltführer sehen, dass sie diesen Raum haben und dass er unbeaufsichtigt ist, können sie darauf drängen, zu sehen, wie weit sie gehen können.“

ihm zugeschrieben…Jason Henry für die New York Times

Die Übernahme wurde von einigen Republikanern gefeiert, die argumentierten, Twitter zensiere konservative Ansichten. Die Forscher sagten, die Regeln von Twitter seien notwendig, um Hassreden und Fehlinformationen im Internet entgegenzuwirken. Einige Werbetreibende sind besorgt darüber, dass ihre Marken neben kontroversen Tweets erscheinen.

Siehe auch  Die Fluggesellschaften warnen die Passagiere, sich auf Probleme vorzubereiten

Es ist eine Rückkehr zu den Inhaltsregeln von ‚Zurück in die Zukunft‘ um 2010, aber es ignoriert die Live-Erfahrung des letzten Jahrzehnts“, sagte Colin Crowell, ehemaliger Leiter für globale öffentliche Ordnung bei Twitter, der das Unternehmen 2019 verließ. . „Die Menschen erkennen endlich, dass der Wilde Westen einen Sheriff braucht, sowohl um die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, als auch um die Aussichten für den Handel zu verbessern.“

Mr. Musk versprach Twitter auch andere drastische Änderungen, darunter eine neue Führung, Stellenabbau und die Suche nach neuen Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Twitter, das seinen Sitz in San Francisco hat und mehr als 7.500 Mitarbeiter beschäftigt, hat Mühe, sein werbebasiertes Geschäft auszubauen und ständig neue Nutzer anzuziehen. Die Entlassung der Top-Führungskräfte des Unternehmens am Donnerstag war ein Zeichen dafür, dass Musk beabsichtigt, schnell zu handeln.

Mr. Musk, 51, wird Twitter umgestalten, ohne alle paar Monate seine Leistung preisgeben zu müssen. Indem er das Unternehmen privatisiert, muss er den Aktionären nicht regelmäßig antworten und kann Änderungen am Service abseits der neugierigen Augen der Öffentlichkeit vornehmen.

Musk, der auch den Elektroautohersteller Tesla und das Raketenunternehmen SpaceX leitet, antwortete nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.

Der Abschluss des Deals war ein Sieg für den Vorstand von Twitter. Wann Mr. Musk erklärte sich bereit, 54,20 USD pro Aktie an das Unternehmen zu zahlen Im April wurde Twitter kritisiert, weil es einen zu niedrigen Preis akzeptiert hatte. Aber als die Weltwirtschaft in den folgenden Monaten ins Stocken geriet und die Aktien von Twitter abstürzten, schien der Preis des Deals eine Win-Win-Situation für die Aktionäre zu sein, und der Vorstand versuchte, Mr. Musk zu zwingen, sich an die Vereinbarung zu halten.

Ein Twitter-Sprecher antwortete nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

Zu den am Donnerstag entlassenen Führungskräften von Twitter gehörten Parag Agrawal, CEO; Ned Segal, Finanzvorstand; Vijaya Jade, Chief Legal and Policy Executive; Zwei Personen mit Kenntnis der Angelegenheit sagten Shaun Edgett, General Counsel. Sie sagten, dass mindestens einer der entlassenen Führungskräfte aus dem Büro von Twitter eskortiert wurde.

Siehe auch  Jim Kramer fasst die Gewinnberichte von 4 großen Banken zusammen
ihm zugeschrieben…Von links: Kevin Deitch/Getty Images; Drew Angerer/Getty Images; Mike Blake/Reuters. Eric Thayer für die New York Times

Er gründete Mr. Musk, der mit über 109 Millionen Followern einer der aktivsten Twitter-Nutzer ist Anhäufung von Anteilen an der Gesellschaft Dieses Jahr. Im April schloss er einen Deal ab, um das Unternehmen für 44 Milliarden US-Dollar zu kaufen, und sagte, es würde Twitters Richtlinien zur Änderung von Inhalten aufheben, Spam beseitigen, neue Funktionen hinzufügen und mehr Transparenz über die Algorithmen schaffen, die zur Bewerbung von Inhalten verwendet werden.

„Twitter hat ein enormes Potenzial – ich freue mich darauf, mit dem Unternehmen und der Benutzergemeinschaft zusammenzuarbeiten, um es zu erschließen“, sagte er in einer Erklärung im April.

Aber innerhalb weniger Wochen begann er, den Deal in Frage zu stellen. Herr Musk kritisierte Twitter-Führungskräfte, die für Inhaltsentscheidungen verantwortlich sind, und beschuldigte das Unternehmen, Spam-Konten auf seiner Plattform nicht genau zu berücksichtigen. Wann Parag AgrawalDer CEO von Twitter versuchte, die Behauptungen von Musk zu widerlegen, und Musk antwortete, indem er ein Hocker-Emoji twitterte.

Im Juli entschied Mr. Musk, dass er Twitter nicht mehr besitzen wollte, und argumentierte, dass er über die Menge an Spam auf der Plattform in die Irre geführt worden sei. Er kündigte an, die Übernahme aufgeben zu wollen.

Twitter hat Musk verklagt, um ihn zur Umsetzung der Vereinbarung zu zwingen. Das Unternehmen beschuldigte Herrn Musk, versucht zu haben, aus dem Geschäft auszusteigen, weil der Abschwung zu einem Einbruch seines persönlichen Vermögens geführt habe. Mr. Musk stimmte persönlich zu, etwa 33 Milliarden US-Dollar des 44-Milliarden-Dollar-Deals bereitzustellen.

Der Rechtsstreit endete Delaware Chancery Court, die sich viele Unternehmensthemen anhört. Das Gericht setzte Mitte Oktober eine fünftägige Verhandlung an, um den Fall anzuhören.

Aber nach tagelangen Zeugenaussagen und unbestätigten Ergebnissen hat Mr. Musk es sich noch einmal überlegt. er versuchte Verhandlungsrabatt auf den Transaktionspreis. Diese Gespräche blieben erfolglos. In diesem Monat sagte Mr. Musk, er würde mit der Übernahme zum ursprünglichen Preis fortfahren, wenn Twitter seinen Rechtsstreit dagegen einstellen würde.

Siehe auch  Baidu Robotaxis benötigt in diesen Teilen Chinas kein menschliches Personal

Der Richter, der die Klage von Twitter überwacht, erklärte sich bereit, den Fall bis zum 28. Oktober zu vertagen, was Herrn Musk drei Wochen Zeit gab, um den Deal abzuschließen.

Mr. Musk setzte einige ehrgeizige Ziele für Twitter, die er, wie er sagte, umsetzen würde „Alles anwenden“ heißt X. Bei Investorenpräsentationen über den Deal in diesem Frühjahr sagte er, er erwarte die Ankunft von Twitter Jahresumsatz von 26,4 Milliarden US-Dollar Bis 2028 hat es 931 Millionen Nutzer. Das Unternehmen verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 5,08 Milliarden US-Dollar und hatte mehr als 200 Millionen Nutzer.

Herr Musk schlug vor, dass Kürzungen notwendig sein könnten, um die Kosten von Twitter zu senken. Viele Mitarbeiter des Unternehmens könnten mit Entlassungen rechnen. Twitter hat in den vergangenen Tagen versucht, seine Belegschaft zu beruhigen und sie aufgefordert, Meldungen über mögliche Entlassungen zu ignorieren.

Die Leistung von Twitter wird von entscheidender Bedeutung sein, da Herr Musk Investitionen in die Zukunft des Unternehmens und die Zahlung von Zinsen für die 12,5-Milliarden-Dollar-Darlehen, die er zur Finanzierung des Geschäfts aufgenommen hat, in Einklang bringt. Analysten befragt Ob Twitter die Last dieser Zahlungen tragen kann ihr gegeben zeitweilige Einnahmen.

Diese Kredite werden auch ein Schmerzpunkt für die Investmentbanken sein, die sie als Markt für solche Kredite gebündelt haben stark zurückgegangen Denn Mr. Musk hat sein Angebot im April angekündigt.

Werbetreibende könnten auch vorsichtig sein, Geschäfte mit Herrn Musk zu machen, nachdem er die Verwendung von Anzeigen auf Twitter angeprangert und gesagt hat, das Unternehmen sollte eine andere Einnahmequelle finden. Einige Werbetreibende waren auch skeptisch, ob ihre Marken neben riskanten Inhalten erscheinen, von denen Herr Musk sagte, dass sie auf Twitter erlaubt sein sollten, während andere es vorzogen, Geld in sozialen Netzwerken wie Facebook und TikTok auszugeben.

Am Donnerstag versuchte Mr. Musk, die Bedenken der Werbetreibenden mit einem Dossier zu zerstreuen offener Brief Dies deutet darauf hin, dass eine gewisse Inhaltsmoderation fortgesetzt wird.

Er schrieb: „Es ist klar, dass Twitter kein freier Ort werden kann, an dem alles ohne Konsequenzen gesagt werden kann.“ Twitter strebt danach, die weltweit angesehenste Werbeplattform zu werden.