Juli 22, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Trotz einer Flut westlicher Kritik hält Russland sein Annexionsreferendum in der Ukraine ab

Trotz einer Flut westlicher Kritik hält Russland sein Annexionsreferendum in der Ukraine ab

Sieben Monate nach Beginn der Invasion Moskaus in der Ukraine wählen am Samstag, den 24. Affiliate-Umfragen. Am Freitag geöffnet, die Wahllokale bleiben bis Dienstag geöffnet. Die von Kiew und seinen westlichen Verbündeten im Voraus abgelehnten Referenden werden in den von Russland besetzten Gebieten der Separatistenregionen Donezk und Luhansk (Osten) sowie Cherson und Saporischschja (Süden) organisiert.

In seiner täglichen Ansprache an die Nation am Freitagabend forderte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Rest der Welt auf, die Vorschläge zu verurteilen. „Die Welt wird mit enormer Präzision auf gefälschte Umfragen reagieren“ Und sie sind „Uneingeschränkt verurteilt“, er versprach. In seinem Echo warnte US-Präsident Joe Biden Russland, dass die USA dies tun würden „Arbeiten mit [leurs] Verbündete und Partner, rasche und strenge zusätzliche wirtschaftliche Maßnahmen gegen Russland zu ergreifen“ Wenn es Gebiete in der Ukraine annektiert.

„Russlands Referendum ist eine Farce, ein Vorwand, um zu versuchen, Teile der Ukraine gewaltsam zu annektieren“Verurteilung, in einer Pressemitteilung, Mr. „Wir wissen, dass diese Umfragen manipuliert werden.“Das sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre.

Weiterlesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Wladimir Putins Reverse Rush: Mobilisierung von 300.000 Reservisten und die nukleare Bedrohung

In Russland fanden Demonstrationen zur Unterstützung der Abstimmung statt

In einer gemeinsamen Erklärung haben die G7-Staaten – Deutschland, Kanada, die Vereinigten Staaten, Frankreich, Italien, Japan und das Vereinigte Königreich – „Alle Länder sollten diese fiktiven Referenden eindeutig ablehnen“von „Simulakren“ WER „ohne Rechtswirkung oder Legalität“. Ohne so weit zu gehen, die Wahlen zu verurteilen, begann China, Moskaus engster Verbündeter, mit einem Höflichkeitsaufruf zu kritisieren. „Territoriale Integrität aller Nationen“.

Hunderte von Wahllokalen sollen in vier Regionen eröffnet werden, während andere Menschen, die in Russland vertrieben wurden, wählen lassen. „Wir hoffen, dass sie nach dem Referendum aufhören, uns zu bombardieren, und wir Frieden und Ordnung haben.“Agence France-Presse (AFP) Vladimir Sotov sagte gegenüber Agence France-Presse (AFP) aus der Region Luhansk, die gekommen war, um bei der Donezk-Delegation in Moskau abzustimmen.

Siehe auch  Moskau versucht, die Ukrainer zu unterwerfen, indem es sie "einfriert", verurteilt Washington
Am 23. September 2022 fand in St. Petersburg, Russland, eine Kundgebung zur Unterstützung von Annexionsreferenden in den von Russland kontrollierten Regionen der Ukraine statt.

In der russischen Hauptstadt, aber auch in St. Petersburg und anderen Städten organisierten die Behörden Demonstrationen zur Unterstützung der Abstimmung mit zahlreichen Fahnen und Parolen. „Dieses Referendum ist ein Schritt in Richtung dieses Friedens“Viktor Soworow, 40, warf bei einer Kundgebung in Moskau einen Stein vom Roten Platz.

Weiterlesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Ukraine: Die Welt konfrontiert Kriegsverbrechen

In der Ukraine, in Shevchenko, protestierte der ukrainische Beamte Andriï Kanachevitch selbst gegen die Wahlen zur AFP. „illegal“. „Ehrlich gesagt ist es Bullshit.“Er klagt. „Die Annexion von Territorien, die einem Staat gehören, durch einen anderen als Folge der Androhung oder Anwendung von Gewalt ist eine Verletzung der Charta der Vereinten Nationen und des Völkerrechts.“Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat davor gewarnt.

Fast 450 Leichen wurden in Izioum exhumiert

Dem hat auch die Untersuchungskommission der Vereinten Nationen zugestimmt „Kriegsverbrechen in der Ukraine begangen“Es erwähnt ausdrücklich die russische Bombardierung ziviler Gebiete, Hinrichtungen, Folter, Misshandlung und sexuelle Gewalt.

Gleichzeitig gaben die ukrainischen Behörden bekannt, dass sie 447 Leichen aus einem Massengrab in Isium exhumiert haben, einer von den Russen zurückeroberten Stadt im Nordosten, darunter 425 Zivilisten – darunter 5 Kinder – und 22 Soldaten. Ukrainer.

Weiterlesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Im UN-Sicherheitsrat ist Russland der einzige gegen alle

sagte der Gouverneur der Region Charkiw, Ole Sinehobow „Die meisten zeigen Anzeichen von gewaltsamem Tod und dreißig Anzeichen von Folter“Gebundene Hände, gebrochene Gliedmaßen oder „verstümmelte Genitalien“. Moskau bestreitet, diese Verbrechen begangen zu haben und findet die Gräber in Isium a „Lüge“.

Die Welt mit AFP

Siehe auch  Das U-Boot schaffte nur 13 Tauchgänge von 90 Versuchen, bevor es explodierte