Juni 20, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Russe wegen Antikriegs-Karikatur von 13-jähriger Tochter getrennt, verurteilt und flüchtig

Russe wegen Antikriegs-Karikatur von 13-jähriger Tochter getrennt, verurteilt und flüchtig

Ein Russe, der wegen eines Schulgemäldes gegen den Krieg in der Ukraine von seiner 13-jährigen Tochter getrennt wurde, wurde am Dienstag (28. März) zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt und floh, teilten die Behörden mit. Das Thema sorgt seit Wochen für Empörung in Russland: Es ist zu einem der Symbole für ein rücksichtsloses Vorgehen gegen Gegner der Militäroperation des Kreml in der Ukraine geworden.

Am Dienstag nahm es eine neue Wendung, als ein Gericht in Efremo, 300 km südlich von Moskau, den Angeklagten Alexei Moskalev für vermisst erklärte. „Das Urteil wurde in Abwesenheit des Angeklagten verlesen, da er verschwunden war und nicht zur Verhandlung erschien“Elena Mikhailovskaya, die Kommunikationsleiterin des Gerichts, sagte der Agence France-Presse.

Weiterlesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Eilmeldung aus der Repression in Russland: Mutter ist eine vorbildliche Strafe, Sohn ein Traum

Vor einiger Zeit, Hr. Das Gericht befand den 54-jährigen Moskalev für schuldig „respektabel“ Die russischen Streitkräfte verurteilten ihn zu zwei Jahren Gefängnis, eine Strafe, die der Anwalt früher am Tag beantragt hatte. 1 wurde unter Hausarrest gestelltR Marsch.

Auf Nachfrage von AFP sagte sein Anwalt Vladimir Bilenko, er habe ihn zuletzt am Montag gesehen.

NGO Memorial in einer Pressemitteilung verurteilt „Repression“ Herr. Er wandte sich an Moskalev und seine Tochter „Ein Versuch, alle Kriegsgegner einzuschüchtern“. „Wir betrachten Herrn Moskale als politischen Gefangenen.“ In der Bewegung unterstützte er die NGO.

Eine Online-Petition

Der Fall begann, als die Tochter von Herrn Moskale, Maria, eine 13-jährige Mittelschülerin, im Unterricht eine ukrainische Flagge zeichnete, auf der Raketen zu sehen waren, die auf eine Frau und ein Kind gerichtet waren. Die Schulleiterin der Schule alarmierte sofort die Polizei inmitten eines Stimmengewirrs, das den Angriff in der Ukraine kritisierte. Behörden, die gegen den Vater ermitteln, sagten, sie hätten Online-Beiträge gefunden, die die Operation in der Ukraine kritisierten, was zu seiner Anklage führte. „Degradierte Armee“ Russisch.

Siehe auch  Kunden verlieren ihr Zuhause aufgrund der Verknappung von Solarziegeln

Daraufhin wurde Herr Moskalev am 1R Mars und ihre Tochter wurden in einem Heim untergebracht und verloren jeglichen Kontakt zu ihrem Vater. Die Zukunft der Familie wird während eines weiteren Prozesses ausgespielt, der am 6. April beginnt, und Mr. Moskalev wird seine elterliche Autorität für immer verlieren. Maria Moskalev wurde unter Vormundschaft gestellt und kann bleiben, sagte ihr Anwalt der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. „Innerhalb eines Monats in ein Waisenhaus geschickt“.

Weiterlesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Wie die Russen gemeinsam die Kriegsstrafen bezahlen

Als Zeichen der Empörung über den Fall wurde eine Online-Petition gestartet, um dem Druck der Behörden zu trotzen, das Kind ihrem Vater zurückzugeben. Sogar Jewgeni Prigoschin, Leiter der russischen paramilitärischen Gruppe Wagner, deren Männer an vorderster Front in der Ukraine kämpfen, unterstützte Maria und kritisierte die örtlichen Behörden.

Der Fall zeigt das Ausmaß der vom Kreml geplanten Repression. Nach dem Beginn seiner Offensive im Februar 2022 führte Russland eine Reihe strafrechtlicher Sanktionen ein, um jede Kritik am Militär zu ersticken. Prominente Demonstranten und einfache Bürger wurden festgenommen, und einige wurden bereits vor Gericht gestellt und verurteilt.

Die Welt mit AFP