August 15, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Mindestens sieben Kinder starben bei einer oder mehreren Explosionen im Norden des Landes

Geschrieben von:

An der Grenze zwischen Benin und Burkina Faso starben in der Nacht vom 9. auf den 10. Juli in einem Savannengebiet unweit des Bendjari-Parks und des Bama-Reservats sieben Kinder, zwei wurden schwer verletzt. In der Region greifen bewaffnete Gruppen weiterhin die burkinische und die beninische Seite an, und in den letzten Wochen gab es bewaffnete Angriffe auf der togolesischen Seite. Sind diese Kinder Opfer des Terrorismus oder nicht? Zu diesem Zeitpunkt wissen wir nicht wirklich, was passiert ist.

Mit unserem Korrespondenten in Lomé, Peter Sasso Togbe

Die Tragödie ereignete sich in Natigo, nordöstlich der Provinz Doane in der Region Savannah. Die Kinder auf Fahrrädern kehrten von einem nächtlichen Ball zurück, als sie tot aufgefunden wurden.

Es herrscht immer noch Verwirrung über den Tod dieser Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Mehrere örtliche Zeugen sagten aus, sie hätten in der Nacht zwei Explosionen gehört. Als sie am Tatort eintrafen, lagen die Leichen der Kinder bis zur Unkenntlichkeit auf dem Boden.

Andere Quellen deuten darauf hin, dass Kinder von fliegenden Maschinen Feuer fingen.

Ob es die Explosion eines improvisierten Geräts oder der Schuss einer Drohne war, es ist derzeit unmöglich zu wissen, was in dieser Nacht wirklich passiert ist. Es seien jedoch Ermittlungen eingeleitet worden, um die Umstände der Explosion zu klären und die Schuldigen zu identifizieren, betont der Generalstabschef der Bundeswehr in einer Pressemitteilung.

Sie fordert die Menschen in der Region außerdem auf, unnötige Nachtreisen zu vermeiden, um den Sicherheitsnotstand zu respektieren, der nach den letzten bewaffneten Angriffen in der Region Savannah verhängt wurde.

Siehe auch  Chiles Präsident Sebastian Pienna wurde gestürzt