Februar 9, 2023

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

LIVE – Ukraine: 64 Ukrainer und ein Amerikaner im Austausch mit Russland befreit

Sondergericht

Wolodymyr Selenskyj fordert erneut ein Sondergericht zur Verhandlung russischer Verbrechen.

Gefangenenaustausch

Nach Angaben des ukrainischen Präsidenten wurden im Austausch mit Russland 64 Ukrainer und ein Amerikaner freigelassen. „64 Soldaten der ukrainischen Streitkräfte, die insbesondere in den Gebieten Donezk und Luhansk (…) gekämpft haben, kehren nach Hause zurück“, begrüßte der Stabschef des Präsidenten, Andriy Yermak, in Telegram den Amerikaner Sudy Murekezi, der im Austausch „veröffentlicht“ wurde .

Die Auswirkungen russischer Streiks auf das Leben ukrainischer Kinder

Russische Angriffe auf die ukrainische Energieinfrastruktur stellen ein wachsendes Risiko für „fast alle Kinder in der Ukraine – fast sieben Millionen Kinder –“ dar, da die Wintertemperaturen im Land weiter sinken, heißt es in dem Bericht.

In einer Erklärung äußerte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen seine Besorgnis über die „extreme Kälte“, aber ihre Auswirkungen auf „Online-Lernmöglichkeiten“, die für viele der einzige Weg zu Bildung sind. Kinder, „während viele Schulen beschädigt oder zerstört werden“.

sich beeilen

Keine Urlaubspausen

Ein Kreml-Sprecher sagte, ein Waffenstillstand zu Weihnachten oder Neujahr sei mit den ukrainischen Streitkräften nicht besprochen worden, da die Kämpfe vor den jährlichen Feiertagen in der Ostukraine fortgesetzt wurden. „Niemand hat vorgeschlagen, dieses Thema steht nicht auf der Tagesordnung“, sagte Dmitri Peskow, als er nach der Möglichkeit einer Unterbrechung der Kämpfe in der Ukraine gefragt wurde.

Ein „bescheidenes“ Weihnachten

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, die Ausgaben zu Weihnachten zu minimieren, um Geld zu sparen und Spenden an „verzweifelte“ Ukrainer zu senden. „Brüder und Schwestern, ich sage Ihnen: Es gibt so viel Leid in der Ukraine. So viel. Und ich möchte die Aufmerksamkeit auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage lenken: Es ist sehr schön, Weihnachten zu feiern. Die wöchentliche Generalaudienz im Vatikan.

Siehe auch  Kovid: Was ist dieser "Health Super Boss", der seit Montag in Italien gilt?

„Lasst uns ein sehr bescheidenes Weihnachtsfest machen, mit sehr bescheidenen Geschenken. Lasst uns die Ersparnisse den bedürftigen ukrainischen Menschen schicken: Sie leiden sehr, viele sterben, weil sie hungern, frieren, ohne Ärzte oder Krankenschwestern“, fügte er hinzu.

13 Schattendrohnen

Der ukrainische Präsident hat ein Video auf Telegram gepostet, in dem er auf den Angriff am frühen Morgen reagiert, der am Mittwoch die Innenstadt von Q getroffen hat. Ihm zufolge handelte es sich dabei um „13 Shahed-Drohnen“, was sich auf im Iran hergestellte Selbstmorddrohnen bezog, die von russischen Streitkräften eingesetzt wurden. „Alle 13 Menschen wurden vom ukrainischen Luftverteidigungssystem abgeschossen“, fügte Wolodymyr Selenskyj hinzu.

Die ukrainische Hauptstadt wurde von „zwei Wellen“ von Drohnen angegriffen, die keine Opfer forderten, sagte Sergei Babko, der Leiter der Militärverwaltung der Stadt, in einer Pressemitteilung, die auf Telegram veröffentlicht wurde. Der Flugalarm wurde nach 9 Uhr zurückgezogen.

Update zur Situation

An diesem 293. Tag des Konflikts finden Sie unten die neuesten Informationen über den Krieg, den Russland in der Ukraine begonnen hat.

International

Pariser Konferenz, gewalttätige Kämpfe in der Region Donezk... Update zur Situation in der Ukraine

Holcim verlässt Russland

Der Schweizer Zementhersteller Holcim wird seine Aktivitäten in Russland an lokale Führungskräfte verkaufen, kündigte er am Mittwoch an, ohne den Umfang der Transaktion bekannt zu geben.

Die Gruppe, die Ende März mit dem Rückzug aus dem russischen Markt begonnen hatte, habe mit einem lokalen Managementteam eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Aktivitäten im Land unterzeichnet, sagte er in einer Pressemitteilung. Holcim sagte, dass diese Operationen unabhängig unter einem anderen Markennamen fortgesetzt werden.

Siehe auch  Live - Krieg in der Ukraine: Heftige Kämpfe in Sewerodonezk, neue Warnung aus Moskau

Die endgültige Form der Transaktion muss zunächst von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden. Die Gruppe deutete ihre Entscheidung an, den russischen Markt Ende März zu verlassen, während mehrere Unternehmen beschlossen, das Land nach dem Einmarsch in die Ukraine zu verlassen.

Schaden

Nach einem morgendlichen Angriff russischer Streitkräfte in Kew gab die Militärverwaltung der Hauptstadt bekannt, dass Drohnentrümmer zwei Verwaltungsgebäude im Stadtzentrum beschädigt hätten. Es gab keine unmittelbaren Opfer.

Mittwoch, 14. Dezember, Explosionen in KiewQuelle: TF1-Nachrichten

Entfernen Sie sich von Fenstern

Die britische Botschafterin in der Ukraine, Melinda Simmons, gab auf Twitter bekannt, dass sie sich von den Fenstern ferngehalten habe, nachdem sie eine Bombe gehört habe. „Heute ist der Beginn der russischen Angriffe auf Kiew“, kommentierte er.

Bombenanschlag in Kiew

Der Bürgermeister von Kiew, Witali Klitschko, gab in einer Telegrammnachricht bekannt, dass es am frühen Mittwochmorgen im zentralen Bezirk von Kiew zu Explosionen gekommen sei. „Notdienste wurden entsandt“, postete er, „Details später.“ Der Gouverneur der Region Kiew, Oleksiy Kuleba, sagte, die Luftverteidigungssysteme seien einsatzbereit.

„Wiederaufbau“ der Ukraine: Bruno Le Maire in LCIQuelle: TF1-Nachrichten

Zelensky

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am Mittwoch die internationale Gemeinschaft gebeten, bei der Beseitigung von Landminen und anderen Blindgängern aus seinem Land zu helfen, von denen er sagte, dass sie ein Gebiet betreffen, das Kambodscha oder Uruguay entspricht.

„Bis heute sind 174.000 Quadratkilometer des ukrainischen Territoriums von Minen oder anderen Blindgängern betroffen“, sagte Selenskyj in einer Videoansprache vor dem neuseeländischen Parlament.

„Es gibt keinen wirklichen Frieden für ein Kind, das an einer versteckten russischen Antipersonenmine sterben kann“, betonte er und forderte Neuseeland, das über ein erfahrenes Militär in dieser Angelegenheit verfügt, auf, die Bemühungen zur Räumung der Minen und zur Milderung der Umwelt zu leiten Auswirkungen des Konflikts. .

Siehe auch  Krieg in der Ukraine: Die Ärzte von Wladimir Putin raten aus gesundheitlichen Gründen "lange" nicht in der Öffentlichkeit aufzutreten
International

Krieg in der Ukraine: "Wir müssen auf diese zynischen Zerstörungen reagieren"Bruno Le Maire von LCI versichert
International

Krieg in der Ukraine: Diese Kantel-Firma hilft beim Wiederaufbau des Landes