Oktober 4, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Kohl ist in mehr als einer Hinsicht ein Chaos

Kohl ist in mehr als einer Hinsicht ein Chaos

Die Supermarktkette bot am Donnerstag einen düsteren Ausblick für 2022 und sagte, sie erwarte einen Umsatzrückgang im Gesamtjahr von 5 bis 6 % im Vergleich zum Vorjahr, und machte die hohe Inflation dafür verantwortlich, dass Käufer – insbesondere Verbraucher mit mittlerem Einkommen – daran gehindert würden, mehr auszugeben. in seinen Geschäften. Das Unternehmen meldete auch einen Umsatz- und Gewinnrückgang für das am 30. Juli endende Quartal.

Kohls Aktien fielen am Donnerstag um mehr als 7 %.

Aber die Wirtschaft ist nicht sein einziges Problem. Coles, (KSS) Ähnlich wie bei anderen großen Ketten einschließlich Ausrichtung (TGT) Und die Walmart (WMT)steckte mit einer Menge fest Überschüssiger Bestand die nicht gelöscht werden können. Der Lagerbestand der Kette war im Quartal um 48 % höher als zur gleichen Zeit im letzten Jahr.

„Wir haben unsere Pläne überarbeitet und Maßnahmen ergriffen, um die Lagerbestände zu reduzieren und die Kosten zu senken, um den niedrigeren Nachfrageerwartungen gerecht zu werden“, sagte Michael Gass, CEO von Cole, in einer Erklärung.

Natürlich instabil

Mit mehr als 1.100 US-Filialen und einem Jahresumsatz von etwa 19 Milliarden US-Dollar ist Kohl’s die größte Kaufhauskette in den Vereinigten Staaten. Aber das Unternehmen hat Mühe, einen eigenen Weg nach vorne zu finden.

Kohl schwimmend und dann ziehen Sie die Idee Verkauf an die Franchise Group (FRG), die Holdinggesellschaft, die The Vitamin Shoppe und andere Einzelhandelsmarken besitzt.
Der Einzelhändler versucht eine Vielzahl von Ansätzen, um relevant zu bleiben, insbesondere für jüngere Verbraucher. Es hat sich kürzlich mit der beliebten Kosmetikmarke Sephora zusammengetan, um es zu eröffnen Sephora Convenience Stores ihre Standorte. Laut Kohl’s hat der Umzug dazu beigetragen, seit letztem August 1 Million neue Kunden zu gewinnen, die jünger und vielfältiger sind und häufiger einkaufen als der durchschnittliche Verbraucher.

Und letzte Woche gab der Einzelhändler bekannt, dass er innerhalb von zwei Stunden in allen seinen Online-Shops eine Selbstabholoption einführt.

Siehe auch  Die Bank of Japan hält die Zinsen sehr niedrig und warnt vor einem starken Rückgang des japanischen Yen

All diese Bemühungen, obwohl sie für Kohl’s notwendig sind, können das zugrunde liegende Problem der Kette nicht vollständig verbergen, sagte Neil Saunders, Einzelhandelsanalyst und Geschäftsführer bei GlobalData Retail.

„Aus unserer Sicht liegt die Hauptursache für Kohls Probleme im eigenen Haus. Vor allem hat das Unternehmen in Sachen Marketing und Sortimentsplanung an Boden verloren und scheint beim Einkauf willkürlich vorzugehen. Das Ergebnis ist ein Wirrwarr von zerlegten Produkten in den Geschäften , verschlimmert durch eine sehr ernsthafte Verschlechterung der Geschäftsmanagementstandards “, sagte Saunders in einer Notiz am Donnerstag.

„Es war nur so, dass Coles, obwohl er ein bisschen langweilig war, in seiner Präsentation sowohl diszipliniert als auch elegant war. Im vergangenen Jahr ging alles aus dem Fenster“, sagte Saunders. „In einem solchen wirtschaftlichen Umfeld werden die Verbraucher schnell aufwändige Einkäufe und Geschäfte für sehr wenig Belohnung aufgeben.“

Kathryn Miklucic aus der Gegend von Toronto sagte, sie kaufe seit Jahrzehnten bei der Supermarktkette ein und sei ein so hingebungsvoller Kohl-Fan, dass sie ihre Kohl-Karte und ihre Kohl-Rabattcoupons mitbringt, wenn sie in die Vereinigten Staaten reist.

„Normalerweise gebe ich pro Fahrt mehrere hundert Dollar im Laden aus“, sagte sie. „Als grenzüberschreitender Käufer kaufe ich gerne andere Kleidung als in Geschäften hier in den USA. [Kohl’s] Die Verkäufe sind erstaunlich und bis vor kurzem gab es eine große Auswahl an Kleidung, Geldbörsen, Haushaltswaren und saisonaler Dekoration.“

Aber ihre letzte Reise am 13. August zu Kohl’s in Watertown, New York, war eine Enttäuschung. Miklucic sagte, sie habe den Laden „in einer Panikattacke nahe Chaos und Unordnung“ verlassen.

Siehe auch  MBTA sagte, es erwäge, die orange Linie für Wartungsarbeiten für 30 Tage zu schließen

„Bei diesem Besuch habe ich 12,10 Dollar für eine wiederverwendbare Einkaufstasche mit dem Kohl’s-Logo und zwei Kuscheltiere ausgegeben, deren Erlös an die Kohl’s Cares Foundation geht“, sagte sie. „Ich habe der Kassiererin sogar gesagt, dass ich so müde war, dass ich gehen musste, und vielleicht versuche ich es am nächsten Tag noch einmal. Ich habe es nicht getan.“