Mai 30, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

FedEx-Piloten lehnen ersten Deal ab, moderierte Gespräche wahrscheinlich

FedEx-Piloten lehnen ersten Deal ab, moderierte Gespräche wahrscheinlich

(Reuters) – Das Unternehmen und die Pilotengewerkschaft teilten am Montag mit, dass die FedEx-Piloten einen vorläufigen Vertragsvertrag mit dem Paketzustellunternehmen abgelehnt hätten und dass die beiden Seiten die Verhandlungen wahrscheinlich unter der Aufsicht des National Mediation Council wieder aufnehmen würden.

Die Airline Pilots Association (ALPA) erklärte nicht, warum die Mitglieder mit 57 % zu 43 % für die Ablehnung des Deals stimmten. FedEx (FDX.N) zeigte sich „enttäuscht“ über die Abstimmung der Pilotengewerkschaft und fügte hinzu, dass diese „keine Auswirkungen auf unseren Service haben wird“.

Die Aktien von FedEx blieben gegen Ende der Sitzung nahezu unverändert und fielen nur um 0,3 % auf 258,80 $.

„Unsere Mitglieder haben gesprochen und wir werden uns nun neu formieren“, sagte Kapitän Chris Norman, Präsident von FedEx ALPA, in einer Erklärung. Die Gewerkschaft vertritt 6.000 FedEx-Piloten.

Der vorläufige Deal von FedEx beinhaltete eine 30-prozentige Gehaltserhöhung und eine 30-prozentige Erhöhung der alten Renten für Piloten.

Anfang dieses Monats gaben United Airlines (UAL.O) und ihre Piloten – ebenfalls vertreten durch ALPA – einen ersten Deal bekannt, der eine kumulative Gehaltserhöhung von bis zu 40,2 % beinhaltete.

American Airlines (AAL.O) und die Allied Pilots Association prüfen ihren ersten Deal nach dem UN-Abkommen. Am Wochenende haben die Piloten von American Airlines ihre Zustimmungsabstimmung auf unbestimmte Zeit verschoben, nachdem die Fluggesellschaft ihr Angebot verstärkt hatte.

Aufgrund weniger Piloten und einer wieder anziehenden Nachfrage konnten die US-Gewerkschaften im vergangenen Jahr in den Verhandlungen über eine größere Verhandlungsmacht verfügen.

Unterdessen befindet sich der FedEx-Konkurrent United Parcel Service (UPS.N) in Vertragsverhandlungen mit den 340.000 seiner Mitarbeiter, die Pakete sortieren und ausliefern. Dieser UPS-Vertrag läuft am 31. Juli um Mitternacht aus. Wenn diese Arbeiter streiken würden, würden sie laut UPS-Piloten ebenfalls arbeitslos sein.

Siehe auch  Delta fügt 5 interessante neue Routen hinzu, darunter eine einzigartige Fahrt ab LaGuardia

Zusätzliche Berichterstattung von Priamvada C in Bengaluru und Lisa Bertlin in Los Angeles; Bearbeitung durch Devika Siamnath, Susan Heavy und Hugh Lawson

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.

Lisa Baertlein deckt den weltweiten Warenverkehr ab, mit Schwerpunkt auf Seetransporten und Lieferungen auf der letzten Meile. In ihrer Freizeit segelt sie, malt oder erkundet Staats- und Nationalparks.