April 16, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Aktien steigen nach Stellenbericht vom Februar

Aktien steigen nach Stellenbericht vom Februar

Die Aktien stiegen am Freitag, nachdem der Stellenbericht vom Februar einen leichten Anstieg der Arbeitslosenquote zeigte, was das Vertrauen der Anleger stärkte, dass die Federal Reserve nach ihrer Juni-Sitzung die Zinsen senken wird.

Der S&P 500 (^GSPC) stieg nach einem weiteren Rekordschluss am Donnerstag um 0,2 %, während der Dow Jones Industrial Average (^DJI) unverändert blieb. Der Nasdaq Composite (^IXIC) legte nach starken Zuwächsen am Vortag um 0,3 % zu.

Der am Freitag veröffentlichte Bericht über die Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft zeigte, dass die US-Wirtschaft im Februar 275.000 Arbeitsplätze geschaffen hat und damit erneut die Erwartungen der Wall Street übertraf. Allerdings stieg die Arbeitslosenquote auf 3,9 %, der erste Anstieg seit vier Monaten. Die Futures auf die drei großen Durchschnittswerte wurden vor den Arbeitsmarktdaten mit roten Zahlen gehandelt.

Der Markt erhielt diese Woche Auftrieb, als der Vorsitzende Jerome Powell den Abgeordneten sagte, dass die Federal Reserve „nicht weit davon entfernt“ sei, zuversichtlich zu sein, dass die Inflation an der richtigen Stelle sei, damit die Zentralbank mit der Senkung der Kreditkosten beginnen könne.

Und um zu zeigen, wie anderswo der Wind weht, haben sich die politischen Entscheidungsträger der Europäischen Zentralbank bereit erklärt, Zinssenkungen vor der Sommerpause zu unterstützen, da die Inflation schneller als erwartet sinkt. Unterdessen sollen Beamte der Bank of Japan die Idee begrüßen, die Zinssätze endlich aus dem negativen Bereich heraus anzuheben.

An der Unternehmensfront fielen die Aktien von Costco (COST) um 5 %, nachdem die Quartalsumsätze den Gewinnanstieg in den Schatten stellten. Der Umsatz von Broadcom (AVGO) übertraf die Erwartungen und die Erwartungen eines Umsatzes von KI-bezogenen Chips in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar konnten die Anleger nicht beeindrucken, sodass die Aktie um mehr als 2 % fiel.

Siehe auch  Die Wall Street erholt sich und macht sprunghaft Gewinne

Bei den Rohstoffen stiegen die Gold-Futures (GC=F) weiter an, wobei Spot-Gold seinen größten wöchentlichen Anstieg seit fünf Monaten erwartet, da Optimismus hinsichtlich einer Zinssenkung der Fed zur Jahresmitte besteht.

Er lebt3 Aktualisierungen

  • Aktien liegen im Morgenhandel im Trend

    Hier sind einige der Aktien, die während des Morgenhandels am Freitag ganz oben auf der ETF-Seite von Yahoo Finance stehen:

    Rivian (Rabe): Die Aktien des reinen Elektroautoherstellers stiegen im Morgenhandel nach der Vorstellung des Unternehmens um 6 % Zwei neue SUVs zum günstigeren Preis. Das erste der beiden Fahrzeuge, ein Mittelklasse-SUV namens R2, wird bei rund 45.000 US-Dollar starten und soll in der ersten Hälfte des Jahres 2026 ausgeliefert werden. Der Schritt soll eine breitere Verbraucherbasis ansprechen, ähnlich wie das Tesla Model 3 .

    costco (es kostet): Die Aktien des Lagerhaushändlers fielen am Freitag stark, nachdem das Unternehmen gemischte Ergebnisse für das zweite Quartal gemeldet hatte.

    Lücke (Global Positioning System): Das Bekleidungsunternehmen stieg am Freitag um 3 %, nachdem es Gewinne für das vierte Quartal gemeldet hatte, die sowohl die Gewinn- als auch die Verlusterwartungen übertrafen. Die neuesten Quartalsergebnisse liegen etwa sechs Monate nach Beginn der Amtszeit von CEO Richard Dixon vor, dessen Aufgabe es war, dem Unternehmen eine Wende zu geben.

    Broadcom (Afgo): Die Aktien des Halbleiterherstellers fielen um 3 %, nachdem die Ergebnisse für das erste Quartal bekannt gegeben wurden, die sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz die Schätzungen der Analysten übertrafen. Allerdings brachte der Bericht nicht den von vielen Anlegern erhofften Knaller und ließ die Aktien etwas sinken.

  • Nach einer Woche Arbeitsmarktbericht sind die Aktien auf dem Weg zu einem Gewinn

    Die Wall Street hatte einen positiven Handelstag mit Aktien, die stiegen, nachdem der Arbeitsmarktbericht vom Februar einen Anstieg der Arbeitslosenquote zeigte. Ein etwas schwächerer Arbeitsmarkt spricht dafür, dass die Fed in diesem Sommer die Zinsen senken wird, was den Optimismus der Anleger stärkt.

    Der S&P 500 (^GSPC) stieg um 0,2 %, während der Dow Jones Industrial Average (^DJI) unverändert blieb. Der Nasdaq Composite (^IXIC) stieg um 0,3 %.

  • Costco ist Costco

    Costco (COST) hat als Costco in der Vergangenheit für Anleger sehr gut funktioniert.

    Das Unternehmen verkauft in seinem Food-Court riesige Hot Dogs im Wert von 1,50 US-Dollar (sie schmecken großartig, wie Sie unten auf meinem Foto von 2022 mit dem scheidenden CEO Craig Jelinek sehen können). Im letzten Quartal stiegen die Online-Verkäufe um 18 %, was auf die Nachfrage nach Goldbarren zurückzuführen war. Überraschenderweise habe ich vor ein paar Wochen bei meinem örtlichen Costco zwei Tomahawk-Steaks für 40 Dollar (ungefähr fünf Pfund Fleisch) gefunden (und gekauft).

    Costco macht die Dinge anders, das ist in ihrer DNA verankert. Der Aktienkurs ist in den letzten fünf Jahren gestiegen, weil die Mitglieder gerne dort einkaufen: +245 %.

    Deshalb war ich nicht überrascht, als ich gestern Abend in einer Telefonkonferenz hörte, wie Costco-Finanzvorstand Richard Galanti (bald in den Ruhestand gehend) seinen Vorstoß in das Sushi-Geschäft verriet:

    „Wir haben kürzlich unsere erste voll funktionsfähige Sushi-Theke in Issaquah, Washington, gegenüber unserem Hauptsitz eröffnet, und zwei weitere sollen in naher Zukunft eröffnet werden. Diesen Betrieb betreiben wir seit Jahren erfolgreich – seit vielen Jahren.“ , und in ganz Costco Asien und vielen Ländern dort. Das Sushi-Programm hat sich als eine Kategorie erwiesen, in der wir hinsichtlich Qualität und Preis erfolgreich sein können, und wir freuen uns darauf, in Zukunft mehr davon zu sehen.“

    Melde mich für das Konzert in Kalifornien an, Rich.

    Costco-Hotdogs sind genau das Richtige.  Rechts der inzwischen pensionierte CEO von Costco, Craig Jelinek.Costco-Hotdogs sind genau das Richtige.  Rechts der inzwischen pensionierte CEO von Costco, Craig Jelinek.

    Costco-Hotdogs sind genau das Richtige. Rechts der inzwischen pensionierte CEO von Costco, Craig Jelinek. (Yahoo Finance)