Mai 21, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Russland warnt vor realer Gefahr des Dritten Weltkriegs

Der Leiter der russischen Diplomatie versprach jedoch, die Friedensgespräche fortzusetzen.

Artikel geschrieben von

Veröffentlicht

Aktualisieren

Lernzeit: 1 Minute.

Moskau weht heiß und kalt. Am Montag, dem 25. April, versprach der russische Diplomat Sergej Lawrow, dass Russland die Friedensgespräche mit Kiew fortsetzen werde, während er der Ukraine die Schuld gab. „Benutzen“ Besprechen Sie die Gefahr und seien Sie wachsam „Echt“ Weltkrieg III.

>> Krieg in der Ukraine: Dinge zum Erinnern Ab Montag, 25. April

„Nutzen hat seine Grenzen. Wenn er nicht ausgetauscht wird, trägt er nicht zum Verhandlungsprozess bei.“Sagte Sergej Lawrow, zitiert von russischen Nachrichtenagenturen. „Aber wir verhandeln weiter mit der vertretenen Gruppe [le président ukrainien Volodymyr] Gelensky und diese Kontakte werden fortgesetzt.“Er versprach.

Russischer Diplomat beschuldigt ukrainischen Präsidenten – ehemaligen Komiker „Benutzen“ Zu verhandeln. „Er ist ein guter Schauspieler (…), und wenn Sie genau lesen, was er sagt, finden Sie darin tausend Widersprüche.“Sagte der Leiter der russischen Diplomatie.

Vor diesem Hintergrund beispielloser Spannungen zwischen Russland und dem Westen aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine warnte er vor der Gefahr. „Echt“ Weltkrieg III. „Das Risiko ist ernst, es ist real, es darf nicht unterschätzt werden.“Sagte Sergej Lawrow, zitiert von der Agentur Interfox.

Was den Konflikt in der Ukraine betrifft, sagte er, er glaube daran „Natürlich endet alles mit der Vertragsunterzeichnung“. „Aber die Bedingungen dieser Vereinbarung hängen von den Umständen des Kampfes auf dem Feld ab, wenn diese Vereinbarung in Kraft tritt.“Er hat es beendet.

Siehe auch  Govit-19 - Durchschnittlich 58.000 neue Fälle pro Tag: zur Eindämmung von Nicht-Geimpften in Deutschland