Dezember 7, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Nach Angaben von Russland haben sich seit Montag 1.730 ukrainische Truppen ergeben.

6.40 Uhr: UN soll globale Ernährungskrise verhindern

UN-Generalsekretär Antonio Guterres forderte Russland am Mittwoch auf, ukrainische Getreideexporte freizugeben und den Zugang westlicher Länder zu russischen Düngemitteln zu den Weltmärkten zu öffnen, damit sie die globale Nahrungsmittelkrise wirksam bewältigen können.

Er erklärte, dass das „alternative Transportmittel“ für dieses Getreide auf dem Seeweg darin bestünde, bestimmte Gruben in Odessa zu füllen, „auch wenn wir wussten, dass dies nicht ausreichen würde, um das Problem zu lösen“. Gleichzeitig „müssen russische Lebensmittel und Düngemittel vollen und uneingeschränkten Zugang zu den Weltmärkten haben“.

Diese Düngemittel unterliegen nicht den gegen Moskau verhängten westlichen Sanktionen, aber Russland hat beschlossen, ihre Exporte auszusetzen. Gegen das russische Finanzsystem ergriffene Maßnahmen können deren Erwerb durch ausländische Länder verhindern.

Der US-Diplomat Anthony Blinken stellte fest, dass „22 Millionen Tonnen“ Getreide darauf warten, in die Ukraine exportiert zu werden. Er fügte hinzu, dass die Vereinigten Staaten beschlossen hätten, „zusätzliche 215 Millionen Dollar“ freizugeben, um die Ernährungsunsicherheit zu bekämpfen.

Siehe auch  Inmitten einer erneuten Epidemie befiehlt Xi Jinping die Verfolgung einer „Null-Regierungs“-Politik