Dezember 7, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Nach Angaben seines Verwandten starb Mahsa Amini nach „einem Schlag auf den Kopf“.

Fast zwei Wochen lang Brennen über den Iran. In Teheran folgen Demonstrationen in einer breiteren Bewegung für die Frauenbefreiung und gegen das Regime aufeinander. Grund dafür ist der Tod von Mahsa Amini, einer 22-jährigen Iranerin. Sein Cousin Erban Salih Mortesaei ließ sich nieder IrakEr erzählt ausführlich die Tatsachen, die er bei einem Telefonat mit Mahzas Mutter nach dem verheerenden Vorfall vom 13. September erfahren hat.

Die junge Frau war für einen Familienurlaub in Teheran, bevor sie ein Universitätsstudium in der Provinz Westaserbaidschan begann. Mahza, ihr 17-jähriger Bruder und andere Mädchen der Familie wollten einen Ausflug in die Hauptstadt machen. Als Haqqani aus der U-Bahn-Station kam, „hielt die Hilfspolizei sie an und verhaftete Zina und ihre Verwandten“, sagt ein Angehöriger der nationalistischen Gruppe. kurdisch Im Kampf gegen die iranische Macht nennt die Iranerin Komala ihre Cousine bei ihrem kurdischen Vornamen.

Konfrontation mit moralischen Wächtern

Der jüngere Bruder versuchte die Polizei zu überzeugen, indem er „darin“ erklärte. Teheran Zum ersten Mal“ und „kenne die lokalen Traditionen nicht“. Nichts funktioniert. „Wir werden sie an Bord nehmen, wir werden ihr die Regeln beibringen, wir werden ihr beibringen, wie man Hijab trägt, wie man sich anzieht“, sagte der Polizist zu ihr. Iran, mit Kopftuch .

Im Iran Frauen Ihre Haare sollten bedeckt sein und der Körper unterhalb der Knie. Doch im Alltag erlauben sich die meisten ein paar Freiheiten – zum Beispiel wird ein Schal achtlos über die Haare gebunden. „Die Polizei hat Zina angegriffen, sie haben sie vor ihrem Bruder, der Zeuge ist, geschlagen“, sagt Erfan Salih Mortesaei. Sie schlugen sie und schlugen ihr mit einem Stock auf Hände und Füße. »

Siehe auch  In der Elfenbeinküste erteilt Alassane Ouattara seinem Vorgänger Laurent Bagbou eine Begnadigung durch den Präsidenten

Drei Tage im Koma

Sie sprühten ihrem Bruder Pfefferspray ins Gesicht, bevor die Polizisten die Mädchen in einem Lieferwagen abholten. Wenden Sie sich an ihre Räumlichkeiten, rue Vezarat. Das Schlagen im Fahrzeug wird fortgesetzt. „Sie verlor das Bewusstsein, als der Stock sie am Kopf traf. Nach Erreichen der Station habe es noch anderthalb Stunden gedauert, bis sie ins Krankenhaus gebracht worden sei, sagt ihr Angehöriger.

Er wurde am 16. September für tot erklärt, nachdem er drei Tage im Koma gelegen hatte. Und nach Angaben der Mutter durch die Angehörigen teilten die Ärzte des Krankenhauses der Familie mit, dass ihre Tochter einen „harten Schlag auf den Kopf“ erlitten habe. Beamte bestreiten jede Beteiligung Zum Tod von Mahsa Amini. Doch seitdem beschwert sich die Familie laut Me Saleh Nikbakht, ihrem Anwalt, der am Mittwoch von der Nachrichtenagentur Isna zitiert wurde, dass Iraner jeden Abend gegen seinen Tod protestierten.