Juni 29, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Laut Washington wird der Konflikt „mehrere Monate“ dauern.

7:41 Uhr: Sind zerstörte Häuser in Charkiw ein Kriegsverbrechen?

Bewohner eines von russischen Bomben bombardierten Gebäudeblocks in Saltivka, einem beliebten Vorort nordöstlich von Charkiw, versammeln sich um Anwälte der ukrainischen Staatsanwaltschaft, um das Gebäude zu inspizieren und herauszufinden, ob es sich um ein „Kriegsverbrechen“ handelt. Oder nicht. Viele Menschen hoffen vergeblich, dass ihnen eine Entschädigung gezahlt wird. Dies ist nicht der richtige Zeitpunkt, aber die Richter nehmen alles zur Kenntnis, auch den größten Schaden.

Sie gehen mit ihren Bewohnern in jede Etage des Gebäudes. Die Wohnung des 70-jährigen Mykola Timchenko wurde komplett abgerissen. Das Hotel wurde durch die Explosion und das Feuer nach dem russischen Angriff zerstört. Die Möbel, die Matratzen, die Dekoration, alles wurde zu Asche. „Hier war die Küche, hier war das Bad, hier waren die Toiletten …“, sorry. „Was soll ich fühlen?“ Ich habe meine Frau vor Neujahr verloren. Jetzt habe ich meine Wohnung verloren. Es hat viele Jahre gedauert, um es in einem Moment abzubezahlen “, beklagt er.

Oben im Gebäude setzen die Richter ihre Arbeit fort und untersuchen die Überreste eines Projektils in der Nähe eines Lochs in einer Wand. „Wir sind noch nicht klar, ob wir auf Zivilisten abzielten oder ob es sich um einen Schussfehler handelte“, sagte Oleksandr Klebov, 33, Richter bei der Staatsanwaltschaft von Charkiw, während Hunderte von Granaten auf die Nachbarschaft fielen. Von der russischen Invasion. Bei ihrem Besuch gehen die Richter nach einem Schema vor: „Wir stellen jedem der Opfer die gleiche Frage: ‚Gab es militärische Motive in der Nähe Ihres Hauses?‘ „, Er erklärt.

Siehe auch  Maddie McCains Verschwinden: Hauptverdächtiger "100% schuldig", deutsche Justiz klagt ihn bis Ende des Jahres an