Dezember 10, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Kamiya sagt, er sei Nintendo „für immer etwas schuldig“ für Bayonetta 3

Kamiya sagt, er sei Nintendo „für immer etwas schuldig“ für Bayonetta 3

PlatinumGames Supervising Director Hideki Kamiya 3 und Nintendo-Produzent Makoto Okazaki sprachen über die Ursprünge von Bajonett 3. Die Informationen stammen aus der Ausgabe dieser Woche des japanischen Magazins FamitsuUnd die Wo die beiden an einer ausführlichen Diskussion über den Titel des Schalters teilnahmen.

Kamiya bestätigte, dass PlatinumGames mit der Arbeit an einem Vorschlag und einem Prototyp begonnen hat, nachdem es sein vorheriges Projekt Scalebound abgebrochen hatte. Nintendo war bereits mit Bayonetta 1- und 2-Ports für die Switch unterwegs, dann teilte Kamiya eine Videobotschaft, die Okazaki glaubt, „war der letzte Schub, der dieses Spiel Wirklichkeit werden ließ“. In der Zwischenzeit erklärte Kamiya, dass er „Nintendo für immer zu Dank verpflichtet“ sei.

Hier sind die Kommentare von Kamiya und Okazaki über die Ursprünge von Bayonetta 3, übersetzt von Nintendo Everything:

Zunächst einmal, wie begann die Planung für Bayonetta 3?

Kamija: Was den Zeitrahmen betrifft, so war das direkt nachdem das Projekt, an dem wir arbeiteten, Scalebound, abgebrochen wurde. Wir beschlossen, mit der Arbeit an Bayonetta 3 zu beginnen, einem Spiel, das die Fans wollten und das ich auch machen wollte. Das Schreiben des Vorschlags kostet nichts, also begannen wir mit der Entwicklung des Prototyps. Ich machte mich daran, die Konzepte zu entwickeln, und machte zuerst einige grobe Entwürfe. Während (Regisseur Yusuke) Miyata und die anderen das in den Vorschlag einfließen ließen, arbeiteten wir mit der Charakterdesignerin Mary Shimazaki-san am Design des neuen Bayonetta, und wir begannen auch, der Geschichte Gestalt zu geben.

Dann hast du das zu Nintendo gebracht?

Okazaki: Zuvor hatten wir bereits Pläne, Bayonetta und Bayonetta 2 auf die Nintendo Switch zu portieren. wurde angehoben.

Kamija: Als wir versuchten zu verstehen, ob sie uns das zulassen würden oder nicht, betrachteten sie es optimistisch.

Okazaki: Dann erhielten wir von Kamiya-san eine emotionale Videobotschaft zu diesem Spiel. Ich persönlich denke, dass dies der letzte Teil war, der dieses Spiel Wirklichkeit werden ließ.

Kamija: Apropos, ich glaube (Atsushi, CEO von PlatinumGames), dass ich gebeten wurde, dieses Video zu drehen (lacht). Er sagte, er wolle die Leidenschaft des Schöpfers direkt zeigen. Ich habe bereits gesagt, dass ich bei Bayonetta 2 nicht annähernd so involviert war, aber ich habe die Geschichte geschrieben, und ich denke, sie haben sie größtenteils beibehalten. Da ich sah, dass es so gut ankam, wollte ich die Welt für die Massen weiter ausbauen und mich auch selbst herausfordern. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass wir das dritte Spiel bestreiten konnten. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich Nintendo für immer etwas schulde.

Bayonetta 3 ist jetzt für Switch verfügbar.

Siehe auch  Nintendo Switch OLED erhält eine seltene Preissenkung vor dem Amazon-Verkauf

Übersetzung bereitgestellt von SatsumaFS im Auftrag von Nintendo Everything.