April 16, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Emmanuel Macron kündigte an, dass Frankreich an der Seite Brasiliens stehe, das die Kernenergie aufbaut.

Emmanuel Macron kündigte an, dass Frankreich an der Seite Brasiliens stehe, das die Kernenergie aufbaut.

Der französische Präsident Emmanuel Macron und der brasilianische Präsident Luiz Inacio Lula da Silva feierten am Mittwoch (27. März) die strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern beim Stapellauf eines französisch-brasilianischen U-Bootes in der Nähe von Rio de Janeiro.

Am zweiten Tag seines Besuchs in Brasilien sagte Herr Macron traf Lula auf der hochmodernen Itaguai-Werft, um ein viertes U-Boot, ein typisch französisches Design mit Antrieb, vom Stapel zu lassen. Unter bewölktem Himmel, tauchfähig Donnellero Getauft von der brasilianischen First Lady Rosangela da Silva, bekannt als „Janja“.

Die beiden Staatsoberhäupter unterstrichen die Bedeutung dieser Partnerschaft in einer von Kriegen und Krisen geprägten Welt. Das „Da wir zu allen Zeiten unserer Geschichte die Hüter des Friedens waren, werden wir es zwei wichtigen Nationen auf einem Kontinent ermöglichen, sich auf diese Katastrophe vorzubereiten, ohne sich über einen Krieg jeglicher Art Sorgen machen zu müssen.“Lula hat angefangen.

„Die gleiche Sicht auf die Welt“

Überzeugungsarbeit – trotz Meinungsverschiedenheiten, insbesondere in der Ukraine – „Die gleiche Sicht auf die Welt“ Zwischen Paris und Brasilia, Mr. Macron sagte: „In einer zunehmend ungeordneten Welt, den großen Friedensmächten Brasilien und Frankreich, müssen wir manchmal wissen, wie wir eine durchsetzungsfähige Sprache verwenden können, um den Frieden zu bewahren.“

Die Zeremonie am Mittwoch fand im Dezember 2008 statt und der damalige französische Präsident Nicolas Sarkozy und der frühere Luiz Inácio Lula da Silva unterzeichneten unter großem Getöse eine umfassende Vereinbarung.

Dazu gehört neben dem Verkauf von 50 Caracal-Hubschraubern auch ein 6,7-Milliarden-Euro-Vertrag zur Verbesserung der U-Boot-Fähigkeiten und der brasilianischen Industrie. Für dieses Projekt, Prosup, das den Schutz der 8.500 Kilometer langen Küste des lateinamerikanischen Festlandes zum Ziel hat, hat sich die brasilianische Marine für die Zusammenarbeit mit der französischen Naval Defence Industrial Group entschieden.

Siehe auch  Russen marschieren in Mariupol ein und bombardieren Mykolive, die ukrainische Armee widersetzt sich

Der DonnelleroEs wurde am Mittwoch gestartet und ist das dritte von vier konventionell einsetzbaren Scorpenes, die im Rahmen einer 2008 unterzeichneten umfassenderen Partnerschaft geplant sind.AngosturaEinführung im Jahr 2025.

Darüber hinaus würde das Abkommen es Brasilien ermöglichen, sein erstes atomar angetriebenes Angriffs-U-Boot zu entwerfen und zu bauenAlvaro Alberto. „Viertens, fünftens, aber ich möchte das Kapitel für neue U-Boote eröffnen (…) „Wir stehen vor einem nuklearen Rückschlag und respektieren gleichzeitig alle strengsten Nichtverbreitungsverpflichtungen.“Herr. sagte Macron. „Diese Struktur existiert, sie ist möglich. Sie brauchen sie. Frankreich wird auf Ihrer Seite sein »Er fügte hinzu, ohne jedoch Hilfe für Brasilien beim Ausbau der Kernenergie anzukündigen.

Technologietransfer

Brasilia möchte seinen Technologieaustausch mit Paris verstärken, um einen Kernreaktor in ein U-Boot zu integrieren und Ausrüstung für den Kernantrieb (Turbine, Generator) zu verkaufen. „Wenn Brasilien Nukleartechnologie erwerben will, dann nicht, um Krieg zu führen. Wir möchten, dass dieses Wissen allen friedliebenden Ländern die Gewissheit gibt, dass Brasilien auf ihrer Seite sein wird., sagte Lula. Aufgrund der Herausforderungen der nuklearen Verbreitung ist Frankreich sehr zurückhaltend gegenüber einem Technologiewechsel in diesem Bereich.

Weltweite Anwendung

Morgen der Welt

Wählen Sie jeden Morgen 20 unverzichtbare Artikel aus

Laden Sie die App herunter

Anschließend wird der französische Präsident in die Wirtschaftshauptstadt São Paulo reisen, um die Exzellenz französischer Unternehmen in Brasilien zu loben und Frankreich bei brasilianischen Investoren bekannt zu machen. Emmanuel Macron wird ebenfalls bekannt geben „Gesundheitspaket“In Brasilien und Lateinamerika bei der Einweihung des Pasteur-Instituts in Sao Paulo mit französischen Widmungen.

Siehe auch  Was Sie sich vom 12. Oktober merken sollten

Am Donnerstag wird Lula den französischen Präsidenten im Präsidentenpalast Planaldo in der Hauptstadt Brasilia zu Gesprächen über wichtige internationale Themen begrüßen.

Am Dienstagabend kündigten Emmanuel Macron und Lula einen Plan zur Kultivierung des üppigen Ökosystems des Amazonas-Regenwaldes an. „Eine Milliarde Euro Investitionen“ Grün für die brasilianische Amazonas- und Französisch-Guayana-Seite.

Lesen Sie auch | Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Zwischen Frankreich und Brasilien wurde eine Verständigung wiederentdeckt

27. März um 18:16 Uhr : Fehlerkorrektur von Agence France-Presse in der Transkription von Emmanuel Macrons Kommentaren zur Art der französischen Zusammenarbeit mit Brasilien im Bereich Atomantrieb.

Die Welt mit AFP

Diesen Inhalt wiederverwenden