Mai 21, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die humanitäre Lage in vielen Städten ist kritisch und Russland setzt seine Bombenangriffe fort

Mysteriöse Drohne stürzt in Zagreb ab

Die Militärdrohne sei am Donnerstagabend in einem Park in Zagreb abgestürzt, teilte der kroatische Ministerpräsident Andrzej Blenkovic am Freitag den kroatischen Medien in Versailles mit, dass er an einem europäischen Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union teilnehme.

Zagreb ist etwa 550 Kilometer Luftlinie von der nächsten Grenze zur Ukraine entfernt. Die Maschine flog über Rumänien und Ungarn, und alle drei Länder waren laut kroatischen Beamten vor dem Absturz in Kroatien Mitglieder der NATO.

Nach Angaben des kroatischen Verteidigungsministeriums flog die Drohne mit einer Geschwindigkeit von 700 km/h und einer Höhe von 1.300 Metern und drang aus dem Osten Kroatiens in den kroatischen Luftraum ein. Laut Rober Hranj, Präsident des kroatischen Militärbeamtentums, ist dies a „Sehr schwerer Vorfall“.

Nach Angaben des rumänischen Luftüberwachungssystems wurde das Schiff entdeckt und überwacht: Es trat um 23:23 Uhr aus der Ukraine in den römischen Luftraum ein und segelte um 23:26 Uhr aus dem rumänischen Luftraum nach Ungarn. Ein NATO-Beamter sagte unter der Bedingung der Anonymität: „Die integrierte Luft- und Raketenabwehr der Koalition überwachte den Luftraum eines Objekts, das später in Zagreb abstürzte.“

Laut Webseite KriegsgebietDieses Schiff könnte eine Tu-141 Strike-Spionagedrohne aus der Sowjetzeit gewesen sein, die abgestürzt sein muss. Die Ukraine ist das einzige Land, das die Tu-141 einsetzt, die 14 Meter lang ist, etwa 4 Meter Flügel hat und 6 Tonnen wiegt.

Die kroatische Polizei wurde zum Tatort gerufen, nachdem sie eine Explosion am Stadtrand von Zagreb gehört hatte. Sie fand eine große Rinne in der Gegend und zwei Fallschirme in einem Holzbereich. Die Tu-141 hat Fallschirme für eine reibungslose Landung.

Siehe auch  Russland wirft Bomben auf militärische Ziele im ganzen Land ab und tötet dabei mindestens 40 Soldaten und ein Dutzend ukrainische Zivilisten