Juli 25, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die Fehlentscheidung der Schiedsrichter zu Luka Doncic beschert den Celtics den NBA-Titel

Die Fehlentscheidung der Schiedsrichter zu Luka Doncic beschert den Celtics den NBA-Titel

Stefan Bondi

NBA

DALLAS – Es versteht sich von selbst, dass man einem MVP nichts vorwerfen kann, wenn er im Verlauf eines NBA-Finalspiels, das man unbedingt gewinnen muss, eine schlechte Entscheidung getroffen hat.

Man kann die Dramatik der letzten Serie nicht wegnehmen, weil man nach der Herausforderung einen Fehler gemacht hat, der Minuten der Überlegung erforderte.

Aber genau das taten die Schiedsrichter am Mittwochabend mit Luka Doncic, der pfiff, weil er Jaylen Brown bei seinem sechsten Foul gefoult hatte. Doncic verfolgte dann die letzten vier Minuten aus der Umkleidekabine, als Dallas beim Comeback in Spiel 3 am Mittwoch mit 106:99 zu kurz kam und Boston einen 3:0-Serienvorsprung verschaffte.

Luka Doncic (rechts) wurde wegen eines Blockfouls an Jaylen Brown, seinem sechsten und letzten Foul des Spiels, im vierten Viertel des 106:99-Sieges der Celtics in Spiel 3 über die Mavericks gerufen.
Luka Doncic (rechts) wurde wegen eines Blockfouls an Jaylen Brown, seinem sechsten und letzten Foul des Spiels, im vierten Viertel des 106:99-Sieges der Celtics in Spiel 3 über die Mavericks gerufen. Kevin Gerage – USA Today Sports

Doncic, der im vierten Viertel vier Fouls begangen hatte, spielte wie üblich eine träge Verteidigung. Dieser Teil war drauf. Er bewegt seine Füße nicht. Brown drängte auf Doncic zu und der Stürmer der Mavs war auf halbem Weg zwischen der Übernahme der Offensive und dem Versuch, ihm aus dem Weg zu gehen. Aber Brown drängte auch Doncic und es war die richtige Entscheidung, nicht zu callen.

Besonders unter diesen Umständen. Jason Kidd bestritt das Foul und die Dallas Arena stöhnte, als es als erfolglos galt. Die Mavericks, die einen Rückstand von 21 Punkten im vierten Viertel in einen Punkt verwandelten, setzten sich in den letzten drei Minuten mit einem Stand von 13:7 durch.

das Spiel ist fertig. Die Serie ist vorbei.

„Wir konnten nicht körperlich spielen. Ich möchte nichts sagen“, sagte Doncic. „Weißt du, sechs Fouls im NBA-Finale, ich bin im Grunde so (Bewegungen mit den Handflächen nach oben). . Komm schon Mann.“

Siehe auch  Katar, Emmett, Kelly Heavy

Mavs-Trainer Jason Kidd wählte den richtigen Weg.

„Sie nannten es ein Foul. Ich steckte fest. Ich musste es anfechten, also musste ich es anfechten, weil es knapp war.“ Aber der Schiedsrichter nannte es ein Foul. Wir müssen vorankommen, vorankommen.“

Irgendwo von seinem Platz im American Airlines Center aus murrte Adam Silver wahrscheinlich. Seine Liga profitiert von einer Konkurrenzserie. Es ist gut fürs Geschäft. Je mehr Spiele, je mehr Fernsehzuschauer und je mehr Tickets verkauft werden, desto höher sind die Einnahmen.

Luka Doncic reagiert, nachdem er im vierten Viertel der Niederlage der Mavericks in Spiel 3 aus dem Spiel genommen wurde.
Luka Doncic reagiert, nachdem er im vierten Viertel der Niederlage der Mavericks in Spiel 3 aus dem Spiel genommen wurde. Kevin Gerage – USA Today Sports

Doch nun ist das Drama praktisch vorbei.

Als New Yorker können wir nur sagen: „Nicht schon wieder Boston.“

Eine Stadt voller Schilder und des lächerlichen Lucky The Leprechaun ist dabei, seiner Sammlung ein weiteres hinzuzufügen. Und wissen Sie, kein NBA-Team hat sich jemals von diesem Defizit erholt. Die Mavericks werden das 157. Team sein, das es versucht, nachdem die vorherigen 156 gescheitert sind.

Mit ein wenig Hilfe der Schiedsrichter stehen die Chancen also ziemlich gut, dass er den Celtics ihren 18. Titel beschert und damit den Gleichstand mit den Lakers um den NBA-Rekord bricht. Boston wird außerdem seinen sechsten NBA-, MLB- und NFL-Titel seit 2013 gewinnen. Im gleichen Zeitraum hat New York City – das doppelt so viele Teams wie Boston hat – bei keinem Turnier gewonnen.

Offensichtlich machen wir etwas falsch.

Und der Fehler beginnt bei den Brooklyn Nets.

Im Jahr 2013 tauschte Billy King einige Picks an die Celtics. Zwei davon waren Jayson Tatum und Brown, das Duo, das am Mittwoch zusammen 61 Punkte erzielte. Vom Alter her sind sie erst Mitte 20 und halten mit 15:2 den Playoff-Rekord der Celtics in diesem Jahr.

Siehe auch  2023 NFL Playoffs AFC, NFC-Meisterschaftsrunde: So sehen Sie sich Informationen an

Das größte Problem der letzten Jahre ist jedoch der Zusammenbruch in Krisenzeiten. Und am Mittwoch wäre es fast wieder passiert, als die Celtics in fast fünf Minuten des vierten Viertels nur zwei Punkte erzielten und sahen, wie ihr uneinholbarer Vorsprung schwand.

Und es hätte sich wahrscheinlich völlig aufgelöst, wenn Doncic im Spiel gewesen wäre. Vielleicht wird es nicht passieren. Wir werden es nie erfahren, und das ist die Schande an diesem Anruf.




Mehr laden…









https://nypost.com/2024/06/13/sports/referees-foul-call-on-luka-doncic-all-but-gives-celtics-nba-title/?utm_source=url_sitebuttons&utm_medium=site%20buttons&utm_campaign=site 20 % Knöpfe

Kopieren Sie die Freigabe-URL