August 10, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Wladimir Putin beklagt nach dem Tod von Shinzo Abe einen „irreparablen Verlust“.

09:14 Uhr: Weißrusslands Angriff auf die Ukraine? Nicht unmöglich

Wenn Belarus sein Territorium an eine russische Offensive gegen die Ukraine abtritt, achtet es darauf, nicht zu einem kollateralen Kriegführenden zu werden. Aber in diesem Konflikt, der sich vielen Vorhersagen widersetzt hat, kann der Einmarsch belarussischer Truppen auf das Schlachtfeld nicht ausgeschlossen werden. „Wir glauben, dass Belarus nicht in diesen Krieg hineingezogen wird“, kündigte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj an. Aber die Erklärung erinnert an Anhörungen im Januar und Februar, als Russland schließlich ablehnte, in die Ukraine einreisen zu wollen, und Kiew ebenfalls beruhigende Worte anbot.

Der russische Präsident Wladimir Putin (links) und der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko geben sich bei einem Treffen in St. Petersburg, Russland, am Samstag, den 25. Juni 2022, die Hand. – Michail Metzel/AP/SIPA

Wir können einen belarussischen Eintritt in den Konflikt „definitiv“ nicht vollständig ausschließen, bemerkt Artyom Kraibman, ein belarussischer Forscher, der dem Carnegie Center angehört. Experten zufolge hängt alles davon ab, was Wladimir Putin erwartet, wobei sich Alexander Lukaschenko als sein einziger treuer Verbündeter erweist und politisch und wirtschaftlich abhängiger denn je ist, weil er wegen der Unterdrückung der Oppositionsbewegung vom Westen isoliert und sanktioniert wird. Geschichte im Jahr 2020. „Putin, was kann er tun? Mobbing, Kajol Lukaschenko? Ihn zwingen, sich ihr anzuschließen? Das ist eine offene Frage“, fragt Artyum Kraibman.

Siehe auch  Wiederherstellung. Krieg in der Ukraine: Angst vor Chemiewaffen, mehr als 4 Millionen vertriebene Kinder ... Aktualisieren Sie die Situation an diesem Donnerstagabend