Dezember 1, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

„The Crown“: Dame Judi Dench möchte, dass Staffel 5 von „Cruel Injustice“ mit einem Haftungsausschluss versehen wird

„The Crown“: Dame Judi Dench möchte, dass Staffel 5 von „Cruel Injustice“ mit einem Haftungsausschluss versehen wird



CNN

Dame Judi Dench hat schon einmal eine britische Königin gespielt, und jetzt spricht sie über das beliebte Netflix-Drama der königlichen Familie.

In einem Brief an die Times, Die angesehene Schauspielerin teilt ihre Besorgnis über die bevorstehende neue Staffel von „The Crown“ und schreibt: „Je näher das Drama unserer Zeit kommt, desto freier scheint es, die Grenzen zwischen historischer Genauigkeit und grobem Thriller zu verwischen.“

Dench schrieb: „Während viele The Crown als brillante, aber einfallsreiche Beschreibung von Ereignissen anerkennen werden, befürchte ich, dass eine gute Anzahl von Zuschauern, insbesondere im Ausland, seine Version der Geschichte als völlig korrekt ansehen könnte.“ „Angesichts einiger scheinbar verletzender Andeutungen in der neuen Serie – dass König Charles zum Beispiel seine Mutter zur Abdankung verschworen oder einmal angedeutet hat, dass die Vaterschaft seiner Mutter so mangelhaft sei, dass sie möglicherweise eine Gefängnisstrafe verdient hätte – ist das grausam unfair gegenüber Einzelpersonen und schädlich an die Institution, die sie vertritt.“

Die fünfte Staffel der Serie beginnt am 9. November in den USA und spielt in den 1990er Jahren in Großbritannien.

„Während Königin Elizabeth II. (Imelda Staunton) sich ihrem vierzigsten Jahrestag nähert, reflektiert sie eine Ära, die neun Premierminister, den Aufstieg des Massenfernsehens und die Dämmerung des britischen Empire umfasste“, heißt es teilweise in der Netflix-Zusammenfassung der neuen Staffel. Am Horizont zeichnen sich jedoch neue Herausforderungen ab. “

Der Senderriese veröffentlichte am Donnerstag den Trailer zur fünften Staffel mit der Beschreibung: „Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt dieses Fantasy-Drama die Geschichte von Königin Elizabeth II. und den politischen und persönlichen Ereignissen, die ihre Regierungszeit geprägt haben.“

Dench fügte ihre Bedenken denen des ehemaligen Premierministers Sir John Major hinzu, der dies kürzlich getan hatte mail sagte Dass die Szene, in der er angeblich Prinz Charles (gespielt von Dominic West) zeigte, wie er über eine Verschwörung zum Sturz seiner Mutter, Königin Elizabeth, diskutierte, während der Major im Amt war, war „eine Fassladung böswilligen Unsinns“.

Major rief zum Boykott der Show auf, und Netflix hat die Serie Berichten zufolge als „Fantasy-Drama“ verteidigt.

„Niemand glaubt mehr an künstlerische Freiheit als ich“, schrieb Dench, „aber das kann nicht unwidersprochen bleiben.“ Obwohl diese Woche öffentlich erklärt wurde, dass „The Crown“ schon immer ein „Fantasy-Drama“ gewesen sei, haben sich die Macher der Serie allen Forderungen widersetzt, zu Beginn jeder Episode einen Haftungsausschluss anzubringen.

„Es ist Zeit für Netflix, es sich noch einmal zu überlegen – für eine kürzlich verlorene Familie und Nation, als Zeichen des Respekts für einen Souverän, der seinem Volk 70 Jahre lang treu gedient hat, und um seinen Ruf in der Öffentlichkeit zu wahren“, fügte Dench hinzu, der gewann einen Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle als Elizabeth I. in dem Film „Shakespeare in Love“ von 1998.

CNN hat Netflix um einen Kommentar gebeten.

Siehe auch  J-Hope von BTS kündigt zum ersten Mal die Hauptrolle in Lollapalooza + TXT für die US-Fest-Präsentation an