Dezember 4, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Mane Machado führt weiterhin den Erfolg von Padres an

Mane Machado führt weiterhin den Erfolg von Padres an

SAN DIEGO – In einer Suite im Delano Hotel in Las Vegas während der Wintertreffen 2018 war die Rezeption von Padres zunehmend frustriert. Sie mochten die Preisschilder einiger der einfachen Mittelfeldspieler in der freien Agentur nicht. Auch der Handelsmarkt bewegte sich langsamer als gewöhnlich.

Eines späten Abends – oder eines frühen Morgens, es war alles ein wenig diesig – rief General Manager AG Briller den GM-Assistenten Josh Stein mit einer glasklaren Idee an.

„Lasst uns einfach Machado unter Vertrag nehmen“, sagte Brillier berühmt.

Und tatsächlich fing das damals an. so viel.

Am Freitagabend empfangen die Padres die Dodgers in Spiel 3 der NLDS, dem ersten Playoff-Spiel gegen Fans in San Diego seit 16 Jahren. Es lohnt sich zu fragen: Geht das alles ohne? Mähne Machado?

In einer turbulenten Saison für Padres war Machado eine stabilisierende Kraft. Er hat zweifellos eine der besten Saisons in der Geschichte der Padres hingelegt – er führte die National League mit einem 7,4 fWAR an, während er mit seiner üblichen Gold-Glove-Verteidigung 0,298/0,366/0,531 traf. Der letzte Padre mit einem höheren Krieg – Ken Kaminiti im Jahr 1996 – war der letzte Padre, der den MVP-Award gewann.

Machados Teamkollegen bestehen darauf, dass diese Zahlen nur die halbe Wahrheit erzählen. Als Machado Ende Juni eine schreckliche Knöchelverletzung erlitt, fragte sich das Team, ob er mehrere Monate ausfallen würde. Er kehrte nach 10 Tagen zurück. Machado spielte einen wunden Punkt und seine Zahlen erlitten einen Schlag – 694 OPS im Juli waren mit Abstand die niedrigsten in jedem Monat. Aber mit Fernando Tates Jr. auf IL-Verstärkung und einer Handelsfrist, die noch nicht im Weg war, brauchten die Padres jeden Beitrag von Machado.

Siehe auch  Padres gewann NLDS 3 2022

Dann, Anfang August, begrüßten Padres Juan Soto, Josh Hader, Josh Bell und Brandon Drury bei Deadline. Es kann schwierig sein, den Austragungsort für einen Club in der Mitte der Saison zu ändern, aber Soto sagte, er fühle sich immer willkommen.

„Mane ist das Wichtigste, denn er ist eine Art Kapitän“, sagte Soto. „Also, wenn der Anführer dafür sorgt, dass Sie sich wohl fühlen, ist das großartig. Er hat mir nur gesagt, wie die Dinge dort liefen und wie wir sein sollten. Ich glaube, ich war größtenteils mit allem einverstanden, was dort vor sich ging, und ich fühlte mich gut dabei. „

Den Padres wird nicht der Spitzname „Captain“ gegeben, aber sie irren sich nicht – es ist Machado.

Er ist unser Anführer“, sagte Blake Snell, Autor des dritten Spiels. „Er ist der Typ, zu dem alle aufschauen.“

Manager Bob Melvin sagte: „Es ist zu viel der Kerl, sozusagen im Club. …es ist schwer genug, der Typ auf dem Platz zu sein und Leistung bringen zu müssen. Es ist noch schwieriger, der Typ im Club zu sein. Und er macht es so wie auf dem Feld – darin liegt eine Leichtigkeit.

In der Saison 2018/19 zahlten sie dafür eine Prämie. Dies waren zu dieser Zeit nicht dieselben Padres. Sie haben gerade ihre achte verlorene Saison in Folge beendet. Sie haben Geld ausgegeben, um Will Myers zu verlängern und Eric Hosmer zu verpflichten, aber noch nie – in ihrer gesamten Geschichte – haben sie einen Spieler wie Machado verpflichtet.

Dann setzte sich der Manager von A hin und machte sich Notizen.

„Ich erinnere mich an die Jahre und Dollars und sagte: ‚Wow‘“, erinnert sich Melvin, „aber dafür bezahlt man. Wenn Sie sich solche langfristigen Verträge ansehen, wissen Sie nicht wirklich, wie sie laufen werden. Aber was er hier getan hat – was er weiterhin tut und was er dieses Jahr bis tief in seinen Vertrag hinein getan hat – das ist einer der besten verfügbaren Verträge.

„Während du sagst: ‚Wow, wie kann jemand wirklich zu diesem Level führen?'“ „Aber er hat es sicherlich getan.“

Vier Jahre nach diesem Jahrzehnt sieht es aus wie ein Machado-Team. Plötzlich schien es wie ein Machado-Moment. Die Padres traten als Underdog gegen das Team mit den meisten Siegen im Baseball in die NLDS ein. Wenn sie einen Machado im MVP-Kaliber brauchten, dann jetzt.

„Wir wissen, dass sie die Helden der Band sind“, sagte Machado. „Sie haben die beste Bilanz im Baseball. Sie haben das ganze Jahr über sehr gut gegen uns gespielt. Aber am Ende des Tages werden wir konkurrieren. Wir werden ihn auf dem Feld lassen.“

Als San Diego das erste Spiel verlor, kündigte David Ortiz die Dodgers im nationalen Fernsehen als „Vater“ Padres an. Dann, eine Nacht später, eröffnete Machado das Tor mit einem Laserschuss zu Hause in der ersten Halbzeit von Clayton Kershaw. Beobachten Sie, wie sich der Ball auf den linken Feldbänken niederlässt und dann im Bunker von Padres glüht. Die Botschaft war klar: Er hatte dies. Sie hatten dies.

Bevor Machado vor vier Jahren zur Free Agency wechselte, verbrachte er die Nachsaison 2018 bei den Dodgers. Seine Erfahrung war definitiv anders. Er traf nur 0,27 und machte mehr Schlagzeilen, als umstrittener war als sein Spiel auf dem Feld.

Das scheint jetzt wie alte Geschichte zu sein. Wenn Machados Präsenz im Oktober volatil ist, empfindet er 2022 genau das Gegenteil – eine stabile Präsenz für ein Team, das so darauf aus ist, die Baseballwelt zu schockieren.

„Du entwickelst dich gerade“, sagte Machado, als er aus seinen früheren Playoff-Erfahrungen lernte. „Das ist einfach die menschliche Natur der Dinge. Du lernst aus Fehlern, du lernst aus dem Guten, du lernst aus dem Schlechten. Es dreht sich alles um Evolution.“