Februar 27, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Maddies Fall: Julia, die behauptet, ein vermisstes Kind zu sein, will ihre Eltern für einen DNA-Test angreifen

Maddies Fall: Julia, die behauptet, ein vermisstes Kind zu sein, will ihre Eltern für einen DNA-Test angreifen

Julia Faustina, eine junge Deutsche, die in Polen lebt, behauptet seit einigen Tagen, dass dieses kleine englische Mädchen, das am 3. Mai 2007 während eines Familienurlaubs in Portugal verschwand, Maddy McCann sei.

Gegenangriff. Nach Tagen der Skepsis gegenüber der in den sozialen Medien präsentierten Version der jungen Frau, die behauptet, Maddie McCann zu sein, hat sie endlich eine Erklärung veröffentlicht, die der Debatte ein Ende setzen könnte.

Während ihre Eltern öffentlich sagten, sie sei Cross-Dressing, erklärte die polnische Polizei, dass die „Ermittlungen“ gegen Julia Faustina (die sich auch Julia Wendel nennt) widersprüchlich seien. Damit wollte sie nicht aufhören.

Tatsächlich kündigte die junge Deutsche über „Sprecherin“ Fia Johansson an, dass sie ihre Eltern verklagen wolle, weil sie sie gezwungen hätten, sich einem DNA-Test zu unterziehen, den sie verweigerten, um zu beweisen, dass sie nicht ihre Tochter sei. „Julia versucht jetzt seit zwei Monaten herauszufinden, wer er ist. Wenn ich mit ihr spreche, weint sie und sagt, dass sie die Wahrheit wissen will. Sie hat ein Recht darauf“, sagte Fia Johansson dem australischen Fernsehen. 7 Nachrichten.

„Sie drohen, Julia wegzuwerfen.“

Letzterer fuhr fort: „Ich verstehe nicht, warum sie das tun (Julias Eltern) Beenden Sie diese Situation nicht, anstatt zu füttern. Nur dann hat sie Frieden. Diese Tests werden zeigen, dass sie ihr nicht mehr weh tun will, weil sie auch psychische Probleme hat. Stattdessen zeigen sie ihren Trotz und drohen, Julia zu verlassen und sie nie wiederzusehen.

Seitens der Eltern von Maddie McCann gab es noch keine offizielle Reaktion auf diese ganze Affäre, die seit über einer Woche die Medien auf der ganzen Welt erschüttert. Julia bestätigte, dass sie damit einverstanden sind, sich einem DNA-Test zu unterziehen, der noch bestätigt werden muss.

Siehe auch  Wird die Hafenstadt Odessa eine sofortige russische Landung gefährden?

Weiterlesen: Vermisste Maddy: Teenager bittet um DNA-Test, Verdächtiger im Gefängnis, Leiche nicht gefunden… Wo ist die Untersuchung?

Ein enger Freund von Kate und Gerry McCann sagte dem Daily Star ebenfalls: „Die Familie will kein Risiko eingehen, sie ist bereit, alle Wege zu gehen.. „Es ist wichtig, dass sie sich alle Faktoren ansehen, das Mädchen sieht aus wie die kleine Madeleine“, hieß es Pariser.