Mai 26, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Live – Krieg in der Ukraine: Nancy Pelosi versichert erneut US-Unterstützung in Q

Nancy Pelosi traf Volodymyr Zhelensky bei einem Besuch in Kiew

Der Sprecher des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten besuchte den Präsidenten der Ukraine, teilte dieser in einem am Sonntagmorgen veröffentlichten Tweet mit.

„Wir treffen uns mit Ihnen, um ‚Danke für Ihren Freiheitskampf zu sagen. Ihr Kampf ist ein Kampf für alle. Wir versprechen, an Ihrer Seite zu sein, bis der Krieg vorbei ist’“, versprach Nancy Pelosi während des Treffens.

„Die Vereinigten Staaten stehen an der Spitze der starken Unterstützung der Ukraine im Kampf gegen die russische Besatzung. Vielen Dank, dass Sie dazu beitragen, die Souveränität und territoriale Integrität unseres Staates zu schützen!“, schrieb Wolodymyr Zhelensky an diesem Sonntagmorgen.

Der Stadtrat sagt, die Start- und Landebahn des Flughafens Odessa werde „nach dem Krieg“ wiederhergestellt

An diesem Sonntagmorgen live auf BFMTV gefragt, kehrte Petro Obukhov, Stadtrat von Odessa, zurück, um mit einer „interkontinentalen ballistischen Rakete“ anzugreifen, die am Samstag die Start- und Landebahn des Flughafens zerstörte.

„Unsere Soldaten sagen, dass dieser Weg nicht weitergehen kann. Aber nach unserem Sieg, nach dem Krieg, werden wir ihn schnell zurückgewinnen“, sagte er am Sonntagmorgen.

Um diese Art von Angriff zu veranschaulichen, erinnerte er an die geografische Lage der Stadt, die „weit von der Frontlinie entfernt“ sei.

„Den Russen bleiben nur Fernangriffe, Raketen und leider geht es weiter“, klagt der Stadtrat.

Die Ausgangssperre wird heute Abend in der Stadt durchgesetzt und dauert bis zum 3. Mai.

Die Landebahn des Flughafens Odessa wurde durch einen russischen Angriff zerstört

Der Flughafen von Odessa an der Ostküste des Landes wurde am Samstag von russischen Streitkräften angegriffen.

Siehe auch  Der erste Schweineherztransplantationspatient starb zwei Monate nach der Operation

Der Gouverneur der Region Maxim Marchenko gab bekannt, dass ein Streik die Zerstörung der Start- und Landebahn des Flughafens zur Folge hatte. Doch seiner Meinung nach sollte kein Opfer es bereuen.

Letzte Woche wurden acht Menschen bei russischen Angriffen auf diese historische Stadt getötet, die bisher relativ ungeschützt waren.

Frankreich verspricht, seine materielle und humanitäre Hilfe zu verstärken

Während eines Telefongesprächs am Samstagmittag versprach Emmanuel Macron, die humanitäre und materielle Hilfe für seinen ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyj zu „stärken“.

Das erklärte Ziel des französischen Präsidenten: die „Souveränität“ der Ukraine zu schützen.

Emmanuel Macron versprach auch, dass die Arbeit französischer Experten, die in das Land entsandt wurden, um die internationale Justiz bei der Sammlung von Beweisen für von russischen Streitkräften begangene Verbrechen zu unterstützen, fortgesetzt werde.

Etwa zwanzig Zivilisten verließen am Samstagabend das Azovstel-Stahlwerk

Etwa zwanzig Zivilisten wurden zum ersten Mal aus der Azovstal-Fabrik evakuiert, einem Industriekomplex in der von russischen Streitkräften belagerten Stadt Mariupol.

Alle bisherigen Ausschlussversuche schlugen fehl.

„Sie wurden an einen vereinbarten Ort verlegt und wir hoffen, dass sie nach Saboria in das Gebiet unter ukrainischer Kontrolle deportiert werden“, sagte Sviatoslav Palmer, stellvertretender Kommandeur des Regiments, in einem Telegramm.

Hallo zusammen.

Hallo. Willkommen zu diesem Live, das dem 67. Tag des Krieges in der Ukraine gewidmet ist.