Juli 25, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

In Saudi-Arabien kam es während des Haddsch zu vielen hitzebedingten Todesfällen

In Saudi-Arabien kam es während des Haddsch zu vielen hitzebedingten Todesfällen

Saudi-Arabien warnte am Montag, dem 17. Juni, vor extremen Temperaturen in Mekka, wo während der großen muslimischen Pilgerfahrt Hadsch ein Dutzend hitzebedingte Todesfälle bestätigt wurden. Das jährliche Ritual, eine der größten religiösen Versammlungen der Welt, fand auch dieses Jahr im Sommer statt, einer besonders heißen Jahreszeit in Saudi-Arabien.

Mehr als 2.700 Fälle„Hitzeerschöpfung“ Das Gesundheitsministerium gab am Ende des Maha Yatra bekannt, dass nur Sonntage registriert seien. Am Montag sollen die Temperaturen in Mekka, der ersten heiligen Stadt für Muslime, die die Hadsch-Pilgerreise abgeschlossen haben, 49 Grad Celsius erreichen.

Ein muslimischer Pilger am Fuße des Berges Arafat in Saudi-Arabien während des Hadsch am 15. Juni 2024.

Einige gingen um die Kaaba in der Mitte der Großen Moschee herum, während andere die Steinigung Satans im Tal in der Nähe von Mina vor den Steinsäulen vollendeten, die den Satan darstellten, von dem sie Steine ​​geworfen hatten.

„Heute verzeichnen die heiligen Stätten mit 49°C die höchste Temperatur seit Beginn des Hadsch und wir raten den Gästen Gottes, sich nicht der Sonne auszusetzen.“, teilte das Gesundheitsministerium laut dem staatlichen Fernsehsender Al-Ekhbariya mit. Das saudische Wetteramt berichtete auf X, dass die Temperatur in Mekka 51,8°C erreichte.

14 jordanische Pilger starben

Vierzehn jordanische Pilger starben, teilte das jordanische Außenministerium am Sonntag mit „Nachdem ich mir aufgrund der Hitzewelle einen Sonnenbrand zugezogen hatte“Und es waren siebzehn „Fehlen“. Teheran gab den Tod von fünf iranischen Pilgern bekannt, ohne die Todesursache anzugeben, während Dakar sagte, drei senegalesische Pilger seien gestorben.

„Vorbeugung ist wichtig, und Pilger sollten bei heißem Wetter nicht unnötig rausgehen oder einen Regenschirm benutzen.“Das saudische Gesundheitsministerium unterstrich dies in einer von Al-Eqbariya zitierten Erklärung. „Unsere Gesundheitsanweisungen für die kommenden Tage sind klar und einfach: Tragen Sie einen Regenschirm, trinken Sie regelmäßig Wasser und meiden Sie Sonnenlicht.“er fügte hinzu.

Siehe auch  Die Vereinten Nationen fordern „alle Parteien“ auf, „alle Anstrengungen“ zu unternehmen, um das Getreideexportabkommen zu verlängern

Nach Angaben saudischer Behörden zog die Hadsch-Pilgerreise in diesem Jahr etwa 1,8 Millionen Pilger an, darunter 1,6 Millionen aus dem Ausland. In einer Botschaft sagte Kronprinz Mohammed bin Salman, der faktische Herrscher des Königreichs, am Sonntag, er habe eine Pflicht gegenüber seinem Land. „Tun Sie alles, um den Gläubigen zu helfen, ihren Gottesdienst mit absoluter Sicherheit und Gewissheit durchzuführen.“.

mehr lesen: Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Mekka-Pilgerreise: Zehn Dinge, die Sie über die Kaaba wissen sollten

Die Welt mit AFP

Diesen Inhalt wiederverwenden