Mai 31, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Fox & Friends von SNL spielen Rupert Murdoch einen Streich für Alex Murdeau

Fox & Friends von SNL spielen Rupert Murdoch einen Streich für Alex Murdeau

Nur wenige Tage, nachdem Rupert Murdochs unversiegelte Einreichung in der Dominion-Klage enthüllte, dass der Fox News-Mogul die meisten seiner MAGA-Gastgeber leicht hätte davon abhalten können, die Wahlbetrugslügen von Trump & Co. für 2020 zu verbreiten – „aber ich habe es nicht getan“ –Samstagabend liveAusgabe Fuchs und Freunde Ziele, schieße und schieße direkt auf den Medienmogul – sobald er ihre Geschichten richtig verstanden hat.

Steve Ducey (Mickey Day), Ainsley Earnhardt (Heidi Gardner) und Brian Kilmede (Buen Yang) kommen aus ihrem New Yorker Studio („Was für eine Gosse!“, scherzte Kilmeade), um unter anderem über die Abstimmung des Dominion zu sprechen eine Klage in Höhe von 1,6 Milliarden US-Dollar, eingereicht von der Systemfirma gegen das Netzwerk.

Obwohl es seit Jahren so ist, scheint jeder Gastgeber etwas überrascht zu sein, mehr darüber zu erfahren – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Während Kilmeade angesichts dessen, wie sehr er „da Minions“ mit ihren kleinen Outfits und ihrer Liebe zu Bananen liebte, enttäuscht war, versuchte Doocy, die Details des Falls auszuarbeiten. Erhardt schrie, um zu zeigen, wie genau sie alles verfolgte, was vor sich ging, und wie sehr sie mit dem Gerichtsverfahren nicht einverstanden war.

„Dieser ganze Prozess war unfair“, sagte Earhart. „Sie würden ihn über Kohlen führen. Rupert Murdoch würde niemals jemanden töten!“

Während Doocy ungewöhnlich verwirrt war, füllte Earhart weiterhin die Lücken darüber aus, was sowohl mit ihrer Co-Moderatorin als auch mit den Zuschauern geschah. „Sie haben ihn lebenslang rausgeschmissen“, beharrte sie. „Schau, wie traurig!“

Nachdem sie ein Bild von Alex Murdoch (in Earharts Vorstellung als Murdoch verkleidet) herausgezogen hatte, erklärte Ducey – immer die Stimme der Vernunft –, dass sie Murdoch und Murdock verwechsele, was Earhart zu ermutigen schien: „Nun, wir haben den Fall weit geöffnet offen – sie haben den Falschen.“

Siehe auch  Nina Dobrev postet Krankenhausfotos nach Motorradunfall

Doocy machte seine Gedanken zur Dominion-Klage deutlich, als er sie „Complete BS“ nannte, und kritisierte die Entscheidung der Medien, private Transkripte zwischen Fox News-Moderatoren wie Tucker Carlson und Laura Ingraham ohne jeglichen Kontext zu teilen.

Kilmeade zum Beispiel ist besorgt über einen Text, den Sean Hannity Tucker Carlson Anfang 2021 schickte, in dem er sagt, dass „Rudy Giuliani verrückt ist“. Aber Kilmeade weiß, dass das Drehbuch mehr als das war – und was Hannity sagen wollte, war: „Rudy Giuliani ist wahnsinnig heiß. Ich möchte nur diesen Kopf in Farbe lecken.“

Aber was wäre ein Gespräch über die Dominion-Affäre ohne die Beteiligung von Mike Lindell (James Austin Johnson)? Der MyPillow-Typ tauchte gerade rechtzeitig auf, um seine neueste Theorie über Wahlbetrug zu erklären: „Jede Dominion-Maschine hat eine venezolanische Oompa Loompa-Maschine drin.“ Es ist nicht unbedingt eine Datei heftiger Ein Vorschlag von Lindell überhaupt.

Der Comedy-Sketch kam offenbar so weit unter die Deckung von Fox News, dass das Netzwerk nach der Ausstrahlung eine E-Mail an The Daily Beast schickte, in der es teilweise hieß, dass die Klage von Dominion gegen das Netzwerk „eine nicht unterstützte Sichtweise des Verleumdungsgesetzes vertritt, die Journalisten von Base abhalten würde Berichte und ihre Bemühungen, FOX öffentlich zu diskreditieren, weil sie Anschuldigungen eines amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten abgedeckt und kommentiert haben, müssen als das anerkannt werden, was sie sind: eine flagrante Verletzung des First Amendment.“

Für weitere Informationen, anhören und abonnieren Der Podcast zum letzten Lachen.