April 21, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Ein durch eine Sonneneruption verursachter geomagnetischer Sturm kann die Funkkommunikation stören und atemberaubende Polarlichter erzeugen

Ein durch eine Sonneneruption verursachter geomagnetischer Sturm kann die Funkkommunikation stören und atemberaubende Polarlichter erzeugen

Boulder, Colorado. – BOULDER, Colorado (AP) – Weltraummeteorologen haben bis Montag eine Warnung vor geomagnetischen Stürmen herausgegeben und erklärt, dass eine Plasmaexplosion einer Sonneneruption die Funkübertragung auf der Erde stören könnte. Es bietet auch einen wunderbaren Blick auf die Nordlichter.

Die Öffentlichkeit habe keinen Grund zur Sorge, heißt es in der Warnung des Space Weather Prediction Center der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) in Boulder, Colorado.

Ein Sturm könnte hochfrequente Funkübertragungen unterbrechen, beispielsweise wenn Flugzeuge versuchen, mit entfernten Verkehrskontrolltürmen zu kommunizieren. Die meisten Verkehrsflugzeuge können Satellitenübertragungen als Backup nutzen, sagte Jonathan Lash, Meteorologe am Zentrum.

Satellitenbetreiber könnten Schwierigkeiten haben, ihre Raumschiffe zu verfolgen, sagte er, und Stromnetze könnten auch einen gewissen „induzierten Strom“ in ihren Leitungen feststellen, obwohl sie nicht in der Lage sind, damit umzugehen.

„Wenn der Himmel nachts klar ist und man sich in höheren Breitengraden befindet, ist das für die breite Öffentlichkeit eine großartige Gelegenheit, den Himmel aufleuchten zu sehen“, sagte Lash.

Alle 11 Jahre dreht sich das Magnetfeld der Sonne um, was bedeutet, dass ihre Nord- und Südpole ihre Position ändern. Die Sonnenaktivität ändert sich während dieses Zyklus und nähert sich nun ihrem aktivsten, dem sogenannten Sonnenmaximum.

In solchen Zeiten könnten geomagnetische Stürme der Art, wie sie am Sonntag eintrafen, mehrmals im Jahr die Erde treffen, sagte Lash. Während eines Sonnenminimums können zwischen den Stürmen einige Jahre vergehen.

Im Dezember störte die größte Sonneneruption seit Jahren die Funkkommunikation.