Oktober 4, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Die Zahl der Todesopfer stieg auf 6 mit 7 Verletzten

Laut einem neuen Bericht der niederländischen Schrift an diesem Sonntag wurden bei einem Unfall am Samstagabend sechs Menschen getötet und sieben verletzt, als ein Lastwagen in eine Gruppe von Menschen raste, die in Zuidzijdsedijk, etwa 30 Kilometer südlich von Rotterdam, essen.

„Nach dem gestrigen Unfall haben wir nun sechs Tote und sieben Verletzte, davon einen schwer“, sagte Polizeisprecherin Mirjam Boyers.

Dieser Inhalt ist blockiert, da Sie keine Cookies und andere Tracer akzeptieren.

Klicken „Ich nehme an“Cookies und andere Tracer werden hinterlegt und Sie können den Inhalt einsehen (Mehr Info)

Klicken „Ich akzeptiere alle Cookies“Sie stimmen der Platzierung von Cookies und anderen Tracern zu, um Ihre Daten auf unseren Websites und Apps für Personalisierungs- und Werbezwecke zu speichern.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen, indem Sie unsere Datenschutzerklärung konsultieren.
Verwalten Sie meine Prüfungen



Fahrer „nicht unter Alkoholeinfluss“

Eine erste Bilanz des Unfalls am Samstagabend ergab, dass mindestens zwei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt wurden.

„Wir untersuchen immer noch, was genau passiert ist“, fügte er hinzu. Zunächst wies die Polizei die Spur der Terroristen zurück.

Die Polizei sagt, ein Abschleppwagen sei von der Straße abgekommen und in eine Gruppe von Menschen geraten, die an einem Grillfest teilnahmen, das von einer örtlichen Eislaufgruppe organisiert wurde.

Der in Spanien registrierte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Er wurde festgenommen und inhaftiert. Frau Bowers bestätigte, dass der Fahrer nicht unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei bittet Zeugen um Mithilfe bei den Ermittlungen.

Siehe auch  In Martinique verschiebt die Regierung die Impfpflicht