Mai 25, 2024

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Das US-Justizministerium reicht eine Kartellklage gegen Live Nation ein, berichtet das Wall Street Journal

Das US-Justizministerium reicht eine Kartellklage gegen Live Nation ein, berichtet das Wall Street Journal

(Reuters) – Das US-Justizministerium wird voraussichtlich nächsten Monat eine Kartellklage gegen Live Nation Entertainment einreichen, berichtete das Wall Street Journal am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Die Tochtergesellschaft von Live Nation, Ticketmaster, wurde wegen ihrer Abwicklung der „Eras“-Tour von Taylor Swift im Jahr 2022 vielfach kritisiert, was zu Forderungen nach Ermittlungen gegen die beiden Unternehmen führte, weil sie den Verbrauchern durch ihre Dominanz auf dem Markt für Live-Events Schaden zufügten.

US-Senatoren kritisierten bei einer Anhörung im Januar 2023 die mangelnde Transparenz, die Gebührenstruktur und die Unfähigkeit von Live Nation, Ticketkäufe durch Bots zu verhindern.

Joe Berchtold, Präsident und Finanzvorstand von Live Nation, entschuldigte sich bei dieser Anhörung bei Swifts Fans, Ticketmaster argumentierte jedoch, dass von Scalpern eingesetzte Bots für das Debakel verantwortlich seien.

In der Klage des Justizministeriums wird Live Nation vorgeworfen, seinen Kontrollanteil am Markt für Live-Event-Tickets in einer Weise ausgenutzt zu haben, die den Wettbewerb untergräbt, berichtete das Wall Street Journal.

Live Nation antwortete nicht auf die Bitte von Reuters um einen Kommentar. Ein Sprecher des Justizministeriums lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Aktien von Live Nation fielen im erweiterten Handel um etwa 6 %.

Konzertbesucher waren 2010 vorsichtig, als die Bundesregulierungsbehörden sich weigerten, Live Nation im Rahmen einer Vergleichsvereinbarung an der Fusion mit Ticketmaster zu hindern.

Im Jahr 2019 beschuldigte das Justizministerium Live Nation, Veranstaltungsorte dazu zu drängen, Ticketmaster zu nutzen, und erzielte eine überarbeitete Vereinbarung, die die Beschränkungen für das Unternehmen bis 2025 verlängerte.

(Berichterstattung von Granth Vanek in Bengaluru und Dan Whitcomb in Los Angeles; Redaktion von Shilpi Majumdar und Leslie Adler)

Siehe auch  Ich habe die App ausprobiert, hier ist, was Sie wissen müssen