Dezember 5, 2022

BNA-Germany

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

„Baby Holly“ wurde 41 Jahre nach ihrem Verschwinden in den USA lebend gefunden

Die Leichen seiner Eltern wurden 1981 in Texas gefunden, offenbar Opfer eines Mordes. So lange waren sie nicht identifiziert worden.

Die texanischen Behörden gaben am Donnerstag, dem 9. Juni, bekannt, dass ein amerikanisches Mädchen, das 1981 vermisst wurde, lebend gefunden und gerufen wurde, um bei der Lösung des Rätsels um den Mord an ihren Eltern zu helfen.

„Baby Holly gefunden, sie lebt, 42 Jahre alt und ihr geht es gut“Das sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt von Texas, Brent Webster, auf einer Pressekonferenz. „Wir sind glücklich“Er machte weiter, „Aber wir haben noch ein Verbrechen zu lösen“. Das war vor Januar 1981, als die Leichen eines ermordeten Mannes und einer ermordeten Frau in einem Waldgebiet in Houston, Texas, gefunden wurden. Vierzig Jahre lang waren sie nicht identifiziert.

Fortschritte in der Genetik machten es möglich, diesen Opfern bis 2021 Namen zu geben: Es waren Tina und Harold Klaus, ein Paar aus Florida, und sie hatten ein kleines Mädchen namens Holly. Letzteres wurde gerade entdeckt. Sie „Ihm wurde gesagt, wer seine leiblichen Eltern sind, und er hat sich am Dienstag zum ersten Mal mit seinen leiblichen Familienmitgliedern getroffen.“, Sagte Brent Webster. Ihm zufolge wurde er in einer Kirche in Arizona ausgesetzt und in einer nicht existierenden Familie aufgezogen „Kein Zweifel in den Ermittlungen“.

Siehe auch  Vladimir Kara-Mourza, ein erbitterter Gegner des Kremls, wurde wegen „Fehlinformationen“ über die Aktivitäten des russischen Militärs inhaftiert.

Die Polizei sucht aber weiter „Zwei Frauen gehören einer nomadischen Religionsgemeinschaft an“ Wer steckt sie in diese Kirche? „Sie trugen lange weiße Gewänder, gingen barfuß und zu ihren Überzeugungen gehörte die Trennung von Männern und Frauen, Vegetarier und der Verzicht auf Lederwaren“, sagte er., erklärte der Anwalt. Im Dezember 1980 oder Januar 1981 kontaktierte jedoch eine Frau die Familie Klaus. „Schwester Susanne“. Sie schwor, dass das Paar sich ihrer Fraktion angeschlossen hatte und die Verbindungen zur Außenwelt abbrechen und ihre materiellen Besitztümer entfernen wollte. Er bot an, ihr Auto gegen Gebühr zu den Eltern von Harold Klaus zu bringen.

Sie kontaktierten die Polizei. Als zwei oder drei Frauen in einem weiß gekleideten Fahrzeug ankamen, schleppten Beamte sie weg, aber Brent Webster rief die Öffentlichkeit an, um keine Aufzeichnungen zu finden. „Hilfe“ Um den Lauf der Geschichte zu entdecken. Unterdessen freute sich die Familie Klaus über die Wiedervereinigung mit Holly. „Es ist eine echte Erleichterung zu wissen, dass es ihr gut geht und sie ein gutes Leben führt.“Seine Tante Cheryl Klose wurde in einer Pressemitteilung zitiert.